Volkshochschule Weil der Stadt Die Volkshochschule reist nach Paris

Von
Auch bei Nacht eine Attraktion: Sacré-Cœur auf dem Pariser Montmartre. Foto: AFP

Weil der Stadt - Schwerpunktmäßig kümmert sich die komplette Volkshochschule Leonberg um Europa und will damit zu „mehr Verständnis, mehr Verständigung, mehr Solidarität auf unserem Kontinent beitragen“, erklärt der VHS-Leiter Uwe Painke.

Klar, dass da auch die VHS-Außenstelle in Weil der Stadt ihren Teil dazu beiträgt. Erstmals hat die dortige Leiterin Angelika Brombacher eine Studienreise organisiert. Unter dem Motto „Bonjour Paris“ geht es mit dem TGV für vier Tage in die Hauptstadt Frankreichs. Künstler wie Claude Monet, Edgar Degas, Pablo Picasso, Henri de Toulouse-Lautrec und Vincent van Gogh haben hier ihre Spuren hinterlassen, das Viertel Montmartre zum Beispiel ähnele einem „riesigen Atelier“, wie ein Kritiker in den 1890er Jahren feststellte. „Das könnte der Auftakt für weitere Reiseangebote sein“, erklärt Brombacher.

Zu den Nationalparks in Europa

Die Paris-Reise ist aber nicht die einzige Exkursion, die im Weil der Städter VHS-Angebot zu finden ist. Per Lichtbildvortrag geht es zum Beispiel zu den Nationalparks in Europa. „Wo gibt es in Europa noch Wildnis?“ lautet die Frage dieses Vortragsabends am Donnerstag, 31. Januar 2019. Kanada und Alaska stehen am Donnerstag, 25. Oktober, im Mittelpunkt.

Eine Mischung aus Bewährtem und Neuem hat Angelika Brombacher für die Weil der Städter wieder zusammengestellt. Neu ist zum Beispiel ein Kurs für interkulturelles Kompetenztraining, der in arabischer Sprache für Menschen aus dem arabischen Raum angeboten wird. Bisher hatte es den Kurs schon in deutscher Sprache gegeben, um den hier lebenden Einheimischen die arabische Kultur näher zu bringen. Jetzt will Brombacher auch den Migranten die hiesige Kultur zeigen.

Neu ist auch ein Workshop zum Thema „Berufsleben trifft Ruhestand“, der sich an zukünftige Ruheständler richtet. Coach Silvia Anuschewsky spricht neben Organisatorischem auch die Chancen und Gestaltungsmöglichkeiten an, die diese Lebensphase bietet. Einen Selbsttest für Pensionäre gibt es im Januar „Im Ruhestand angekommen“ mit Anregungen zum Arbeiten im Ruhestand und Informationen zu Aktivitäten im Landkreis.

Klassiker sind die Sprachen

Klassiker sind dagegen die Sprachen. „Wer reist und mit offenen Augen unterwegs ist, entdeckt viel Neues“, sagt Angelika Brombacher. „Leichter geht das in der jeweiligen Landessprache.“ Auf verschiedenen Sprachniveaus wird Englisch, Französisch, Italienisch und Spanisch unterrichtet. Neue Anfängerkurse für Einsteiger bietet die Weiler VHS in Italienisch, Englisch und in die arabische Sprache.

Anmeldung

Die Programmhefte liegen in allen Banken, Rathäusern, der Tourist-Info und im Buch- und Schreibwarenhandel aus. Das neue Semester beginnt am 24. September. Die Anmeldung für die Kurse ist online über www.vhs.leonberg.de oder schriftlich über das Anmeldeformular im Programmheft möglich.

Artikel bewerten
0
loading
Strohgäu Leonberg Rutesheim Weil der Stadt Renningen Weissach Enzkreis-Gemeinden