Oft       hilft      eine     nur   kleine Korrektur  weiter
Beim Seminar für Reitlehrer im Leonberger Reiterzentrum Tilgshäusle gibt Sandra Auffahrt ihr Wissen in der Vielseitigkeit an junge Reiter weiter. Die 29-Jährige ist amtierende Weltmeisterin und hat in diesem Jahr Olympia vor Augen.
Aufholjagd im Tiebreak kostet zu viele Körner
Die Oberliga-Frauen der TSF Ditzingen müssen sich dem Tabellennachbarn MTV Ludwigsburg mit 2:3 (25:23, 13:25, 13:25, 25:22, 11:15) beugen. Das Fehlen von Stammspielerinnen macht sich in Abstimmungsproblemen bemerkbar.
Es läuft bei den Laufschlümpfen
Mit einer kleinen Gruppe von Grundschülern hat alles angefangen. Inzwischen kommen rund 150 Kinder und Jugendliche zum Training der KSG Gerlingen.
Die Überflieger sind ganz vorne
In der Gerlinger Stadthalle zeichnet der Bürgermeister Georg Brenner 159 Athleten aus 22 Disziplinen für ihre Leistungen im vergangenen Jahr aus. Geehrt werden auch die Schulbesten.
Nur an den Ringen läuft alles glatt
Die ersatzgeschwächte WTG Heckengäu II muss zum Saisonauftakt in der Bezirksliga Nord bei der TSG Backnang III eine klare Punktniederlage hinnehmen. Mit 263,05 Zählern kann die Mannschaft aber noch gut leben.
Erst nach der Pause drehen die  Gastgeber    auf
Die Männer der SG Leonberg/Eltingen holen mit einem 36:27-Sieg gegen die SF Schwaikheim zwei Punkte in der Württembergliga. Die Frauen bezwingen die SG Ober-/Unterhausen mit 27:19. Beide bekommen ihre Startschwierigkeiten in den Griff.
Das Miteinander   rückt näher
Im Jahr 2013 haben sie den Anfang gemacht. KSG Gerlingen und FC Gehenbühl gliederten ihre Jugendabteilungen aus und führten sie zusammen in den Jugendfußballclub (JFC) Gerlingen. Was nun nach den Vorstellungen der Verantwortlichen folgen soll, ist nur die logische Konsequenz: die Verschmelzung der KSG-Abteilung mit dem FC Gehenbühl und dem JFC Gerlingen.
Der Kapitän kann nur zuschauen
Der TSV Heimerdingen hat mit der Vorbereitung begonnen. Wegen einer Knieoperation muss der Tabellenzweite auf Mittelfeldmann Daniel Riffert verzichten.
Die   Schließung  des Bades     wirkt     noch nach
Die Wasserfreunde haben Nachwuchsprobleme, weil sie zwei Jahre auf ihre Trainingsstätte verzichten mussten. Trotzdem schaffen die Frauen den Klassenerhalt in der Württembergliga. Die Männer feiern den Wiederaufstieg in diese Klasse.
Klassenerhalt –  eine schwierige Mission
Die Landesliga-Sorgenkinder aus dem Altkreis Leonberg haben mit der Vorbereitung begonnen. Der TSV Eltingen steht auf dem Relegationsplatz, der TSV Münchingen braucht schon ein kleines Wunder, um drinzubleiben.
Die SKV richtet sich auf einen  Zweikampf ein
Der Landesligist aus Rutesheim kämpft aller Voraussicht nach mit dem TSV Heimerdingen um den zweiten Tabellenplatz. Den könnte das Team von Trainer Rolf Kramer dem Konkurrenten schon im Nachholspiel in Schluchtern abnehmen.
Heimsheim wird zu einer kleinen Hochburg
Nach der Hinserie führt die weibliche U 18-Mannschaft des TSV Heimsheim die Landesligatabelle an. Die Rückrunde beginnt an diesem Wochenende mit dem Heimspiel gegen den SC Buchenbach.
Der Aufsteiger orientiert sich gleich nach oben
Die WTG Heckengäu will in der Landesliga vorne mitmischen. Zwei weitere Mannschaften starten in der Ende Januar beginnenden Saison im Ligabetrieb.
Im ersten Viertel fällt die Vorentscheidung
In der Oberliga müssen sowohl die Frauen TSV Malmsheim als auch die der KSG Gerlingen schon früh einem klaren Rückstand hinterherrennen. In beiden Fällen steht am Ende eine Niederlage.
Bietigheim gewinnt das Spiel in der Abwehr
Württembergligist SG Leonberg/Eltingen muss gegen die Bundesligareserve eine 19:26-Niederlage einstecken. Die Gastgeber beißen sich am gegnerischen Torhüter Marvin Heinz, der aus Leonberg stammt, die Zähne aus.
Ein gutes Pflaster für den Bundestrainer
Großes Aufgebot beim deutschen Länderpokal der Handball-Mädchen in der Rutesheimer Sporthalle Bühl. Der Däne Jakob Vestergaard, seit März 2015 Bundestrainer der deutschen Frauen-Nationalmannschaft, war da. So auch Markus Baur, Weltmeister und ehemaliger Kapitän der deutschen Nationalmannschaft oder Hans Artschwager, der Präsident des Handballverbandes Württemberg (HVW).
Mit  Blick zum Nachbarn eröffnen sich Chancen
Ein Kooperationsnetz der Sportvereine in der Kernstadt mit denen in den Teilorten – so kann sich Michael Hager, der Vorsitzende des TSV Eltingen, eine Zusammenarbeit der Leonberger Clubs in Zukunft vorstellen. Den Anfang haben jetzt der TSV und der SV Gebersheim gemacht.
Die Jugend macht sich beim Zweier-Turnier rar
In Weil der Stadt treten 148 Erwachsenen-Teams an. Bei den Nachwuchsspielern sind es nur 24 Mannschaften, weil unter anderem zeitgleich die württembergischen Jahrgangsmeisterschaften ausgetragen werden.
Erst ein Oberligist stoppt  Münchingen
Der Landesliga-Club schafft es bei der Sindelfinger Hallen-Gala unter die besten acht und muss erst gegen den späteren Finalisten SGV Freiberg passen.
Fünf Altkreisteams gegen den Rest der Welt
Außer den drei gesetzten Landesligisten SKV Rutesheim, TSV Eltingen und TSV Münchingen sind auch die Qualifikanten TSV Höfingen und TSV Schafhausen bei der 33. Hallengala im Sindelfinger Glaspalast dabei.
Ein Tag für  die Flüchtlinge und das Miteinander
Die SG Leonberg/Eltingen bietet für Flüchtlingskinder ein Sportprogramm an. Die Mannschaften der Württembergliga messen sich in Benefizspielen mit Vertretern aus der dritten Liga – und ziehen dabei den Kürzeren.
 
Interaktiv