Weissach brennt für den Feurigen Elias
Die Gesellschaft zur Erhaltung von Schienenfahrzeugen liebäugelt mit einem neuen Standort – der Werkstatt der Strohgäubahn in Weissach. Diese wird in wenigen Wochen von der Gesellschaft WEG aufgegeben. Doch die Schienen bis dorthin sind marode.
Fotos und Kolumnen
» alle Fotostrecken
  • Bilderstrecken, Kolumnen, Serien
  • Leserfotos
Nachrichten
RSS
Leben wie im Mittelalter
Drei Tage lang herrschen auf dem Gelände des Renninger Schulzentrum Ritter, Händler und Knechte, wenn die Freyen Rittersleut zu Randingen zum 8. Mittelalterspektakel einladen.
Das Motorsport-Mekka im Mahdental ruft
Am Freitagabend beginnt das zehnte „Glemseck 101“. Bei der Jubiläumsausgabe des großen Motorrad-Events rechnen die Veranstalter wieder mit Zehntausenden Besuchern. Erstmals gibt es eine Zuschauertribüne entlang der Sprintstrecke.
Dieb tauscht  Radsattel aus
Ihren Augen nicht getraut hat unsere Leserin Birgit Unger, als sie am 27. August gegen 20 Uhr das Leo-Center verließ und mit ihrem Fahrrad nach Hause radeln wollte: Anstelle ihres eigenen Fahrradsattels fand sie einen anderen Sattel an ihrem Radel vor.
Sport
RSS
Vorerst ist        das Thema Aufstieg    ein Tabu
Die Kreisliga B startet nicht nur in die neue Saison, sie hat auch ein neues Gesicht. Nachdem die C-Ligen im Bezirk Enz-Murr abgeschafft wurden, haben sich die bislang sechs Staffeln auf neun erweitert. Die Vereine aus dem Altkreis Leonberg wurden auf die Staffeln B 4, B 5 und B 6 verteilt. Im folgenden wird ein Blick auf die B 4 geworfen.
An der     extremen  Steigung   verliert sie  Körner
Gerne hätte sie den inoffiziellen Titel „schnellste deutsche Frau“ gewonnen. Doch bei den Triathlon-Weltmeisterschaften über die Mitteldistanz in Zell am See musste sich Julia Gajer im nationalen Vergleich ihrer Konkurrentin, der Fränkin Anja Beranek geschlagen geben, die als Gesamtdritte die Ziellinie überquerte. Gajer kann mit ihrer Platzierung ganz gut leben. „Für mich war dieses Rennen nicht ganz so wichtig, sondern nur eine Durchgangsstation auf dem Weg nach Hawaii.“
Rutesheim     präsentiert sich auf Augenhöhe
An spannenden Momenten hat es in der Landesliga-Partie zwischen der SKV Rutesheim und dem hoch gehandelten Meisterschaftskandidaten TSV Crailsheim nicht gemangelt. Vor allem in den Schlussminuten konnten beiden Mannschaften froh sein, nicht noch einen Treffer kassiert zu haben. „Mit dem Punktgewinn bin ich zufrieden“, sagte dann auch der Rutesheimer Trainer Rolf Kramer nach dem 2:2.
 
Interaktiv