Leonberg - Zu einem Unfall, der vermutlich zwischen Donnerstag und Freitag vergangener Woche (29. und 30. November) auf der Bundesstraße 295 zwischen Renningen und Leonberg passiert ist, sucht die Polizei nun Zeugen. Wie die Polizei erst jetzt mitteilt, war der Unbekannte in Richtung Renningen unterwegs, als er im Bereich des Tunnels, über den die Straße Längenbühl führt, aus noch unbekannter Ursache von der Straße abkam. Zunächst prallte er links gegen die Leitplanke, schrammte an dieser entlang und kam dann wieder nach rechts, und stieß gegen die rechten Schutzplanken. Ohne sich um den Schaden in Höhe von etwa 4.000 Euro zu kümmern, machte er sich anschließen davon. Bei dem geflüchteten Fahrzeug könnte es sich nach bisherigen Ermittlungen um einen Ford handeln. Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei, 0 71 52 / 60 50, zu melden.