Leonberg - Auch wer mit dem Fahrrad unterwegs ist, kann seinen Führerschein verlieren. Das musste ein Radler am Donnerstag in Leonberg erfahren. Der 59 Jahre alte Mann fuhr gegen 22.30 Uhr in Schlangenlinien durch die Römerstraße und erweckte damit die Aufmerksamkeit einer Streifenwagenbesatzung. Die Polizisten entschlossen sich zu einer Kontrolle. Dabei stellten sie Alkoholgeruch fest, der Atemalkoholtest verlief schließlich positiv. Der Radfahrer musste sich daher einer Blutentnahme unterziehen. Sein Führerschein wurde beschlagnahmt, der Mann musste seinen weiteren Weg mit öffentlichen Verkehrsmitteln antreten. Sein Fahrrad nahm die Polizei vorübergehend in Verwahrung.