Schlossberg in Höfingen Zufahrt zum Höfinger Bädle nicht mehr möglich

Von

Der Ortschaftsrat sprach sich dafür aus, die Arbeiten von der Firma Eurovia Teerbau aus Renningen ausführen zu lassen, die das günstigste Angebot abgegeben hatte. Das Auftragsvolumen beläuft sich auf rund 985 000 Euro. Auf Fragen aus dem Gremium, warum die Arbeiten immer wieder nach hinten verschoben worden seien, verwies Kaschytza auf Personalnöte beim Regierungspräsidium. „Die Gesamtmaßnahme ‚Am Schlossberg/Pforzheimer Straße’ wurde bereits 2016 ins Förderprogramm des Landes aufgenommen. Wie hoch der Zuschuss am Ende sein wird, wissen wir allerdings bis jetzt noch nicht. Wir haben nur grünes Licht für den Baubeginn“, sagte sie. Da die Straße „Am Schlossberg“ Teil der Landesstraße 1136 ist, liegt die Zuständigkeit für den Unterhalt beim Land.

Umleitung über Gebersheim

Massiv betroffen wird auch das Höfinger Bädle sein, zu dem es dann von Höfingen aus keinen direkten Zugang mehr geben wird. „Die Arbeiten sind aber mit dem Bädle abgesprochen“, erklärte Kaschytza auf Nachfrage von Ortschaftsrat Eberhard Grözinger (Grüne). Da im September die Badesaison im Wesentlichen vorbei sei, sehe man dort keine Probleme mit den Sanierungsarbeiten.

Während der dreimonatigen Vollsperrung der Straße „Am Schlossberg“ wird eine Umleitung eingerichtet. Diese soll über die Pforzheimer und Höfinger Straße nach Gebersheim führen. Diese Strecke ist erst kürzlich wieder für den Verkehr frei gegeben worden.

Artikel bewerten
4
loading
Strohgäu Leonberg Rutesheim Weil der Stadt Renningen Weissach Enzkreis-Gemeinden