Fußball Rutesheim stoppt den Negativ-Lauf

Von
Erst in der zweiten Hälfte halten Robin Schaible (rechts) und die TSF Ditzingen im Duell mit dem 1. FC Heidenheim II richtig dagegen. Foto: Andreas Gorr

Rutesheim - Während die Rutesheimer A-Junioren den Anschluss an das Mittelfeld hergestellt haben, sind die Ditzinger B-Junioren auf den vorletzten Tabellenplatz abgerutscht. A-Junioren-Verbandsstaffel NordGSV Maichingen – Rutesheim 2:3 (1:1) Das Schlusslicht setzte den ersten Akzent mit einem Pfostenschuss, das Führungstor fiel jedoch auf der anderen Seite. Jona Trefz brachte die SKV nach vorne (14.). Rutesheim ließ sich das Heft aus der Hand nehmen und kassierte noch vor dem Wechsel durch Ekrem Sarikaya (35.) den Ausgleich. Nach der erneuten Führung (63. Justin Frank) dauerte es nur zwei Minuten, ehe Sarikaya erneut egalisierte. Felix Heim, der in der 67. Minute den Pfosten traf, gelang per direktem Freistoß schließlich der Siegtreffer. In den Schlussminuten gab es Chancen hüben wie drüben. Auf Rutesheimer Seite hielt Schlussmann Jan Göbel die drei Punkte jedoch fest. SKV Rutesheim: Göbel, Heck (43. Bronico), Boehler, Schaupensteiner, Trefz, Fuchs, Bischoff, Rössle (63. Kottucz), Heim, Ajazi, Frank (80. Lübcke). B-Junioren-Verbandsstaffel Nord TSF Ditzingen – Heidenheim II 1:5 (0:4) Der Tabellendritte hat sich für die TSF als eine Nummer zu groß erwiesen. Verlief die Partie in den ersten 20 Minuten noch einigermaßen offen, machten die Gäste in der Folge ernst. „Wir waren defensiv insgesamt deutlich z u schwach“, musste Trainer Heiko Wieland eingestehen. Seine Freiheiten nutzte vor allen Dingen der Heidenheimer Torjäger Dino Nuhanovic. Achtmal hatte er schon vor dem Spieltag getroffen. Jetzt legte er dreimal nach (19., 31., 36.). Mit dem Tor von Theo Gut (29.) ergab das zur Pause einen 0:4-Rückstand für die Gastgeber.

Die kamen deutlich verbessert aus der Kabine. Heidenheim wollte mehr, kam aber nur noch zu einem Treffer durch Nico Rieger (53.). Ditzingen setzte nun auch Akzente in der Offensive. Felix Raiser gestaltete das Ergebnis mit dem 1:5 (65.) etwas freundlicher. Ditzingen: T. Raiser, Kumas, F. Raiser, Kowarsch, Seddon (41. Rastoder), Strahl (66. Katsikakis), Dietzhausen, Lazic, Schaible (56. Ioffrida), Manta (41. Röckle), Wieland.

Artikel bewerten
1
loading
Strohgäu Leonberg Rutesheim Weil der Stadt Renningen Weissach Enzkreis-Gemeinden

Aktivitäten Enz-Murr

Tabelle Landesliga Württemberg 1