Altkreis Leonberg Christbäume werden abgeholt

Von
Im ganzen Altkreis holen Vereine, die Feuerwehr oder der CVJM Christbäume ab. Foto: dpa

Leonberg – Wer seinen Christbaum entsorgen und etwas Gutes tun möchte, der sollte sich den Samstag, 9. Januar notieren. Denn an diesem Tag werden in den Kommunen des Altkreises die Weihnachtsbäume abgeholt. Doch es sind nicht die amtlichen Entsorgungsbetriebe, die am Wochenende unterwegs sind. Vielmehr sind es in allen Kommunen des Altkreises die ehrenamtlichen Helfer von Vereinen mit Traktor und Transportwagen. Für ihren alljährlichen Service bitten sie um eine kleine Spende.

Im gesamten Stadtgebiet von Leonberg übernehmen CVJM, Feuerwehr, Technisches Hilfswerk, Rotes Kreuz, die Rettungsschwimmer vom DLRG, die evangelische Kirchengemeinde Höfingen und der Posauenchor Warmbronn das Einsammeln und Entsorgen der Bäume. Gesammelt wird in der Kernstadt einschließlich Eltingen und Silberberg sowie den Teilorten Gebersheim, Höfingen und Warmbronn. Die Vereine und Organisationen haben sich das Stadtgebiet dabei aufgeteilt.

Sie sollen in allen Stadtteilen morgen bis 8 Uhr am Straßenrand platziert sein. Die Organisationen freuen sich über Spenden für ihre Jugendarbeit oder für verschiedene Hilfsprojekte. Meistens wird ein Informationsblatt mit einem Spendenkonto an die Haushalte verteilt. Die Kontodaten gibt es auch im Internet auf www.leonberg.de über die Suchfunktion mit dem Stichwort „Christbaum“. Es wird davon abgeraten, das Geld direkt am Baum zu befestigen. Es kann den Helfern aber auch persönlich übergeben werden.

In Weil der Stadt sammelt die Jugendfeuerwehr morgen von 8 Uhr an, am gleichen Tag der CVJM in Weissach und Flacht start ist um 9 Uhr, die Spendegeht an das Kinderhilfswerk Lima/Peru und den CVJM-Weltdienst. Nicht abgeholte Bäume bitte unter 01 78 65 37 295 meldne. Auch Wimsheim und in Friolzheim von 8 Uhr ist der CVJM heute zum Baumeinsammeln unterwegs. In Mönsheim kann die Spende morgen ab 9.30 Uhr direkt an den Baum gehangen werden, bitte 1,50 Euro pro Baum.

In Renningen können die Bäume morgen an den Parkplätzen Jahnstraße und Allemannenstraße beim CVJM abgegeben werden. In Heimsheim holt die Jugendfeuerwehr die Bäume ebenfalls morgen von 10 Uhr an. In Rutesheim und Perouse kümmert sich der DRK-Ortsverein um das Abholen der Tannenbäume von 9.30 Uhr an. Der Erlös der Spenden kommt einem Hilfsprojekt in Litauen und der Jugendarbeit des Roten Kreuzes zugute.

Wer seinen Baum etwas länger stehen lassen möchte, kann ihn auf dem Häckselplatz der ehemaligen Kreismülldeponie in Leonberg-Warmbronn abgeben.

Artikel bewerten
0
loading
Strohgäu Leonberg Rutesheim Weil der Stadt Renningen Weissach Enzkreis-Gemeinden
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln
  1. null