A8 zwischen Rutesheim und Heimsheim Zwei Unfälle auf der Autobahn

Von
Bei den beiden Unfällen auf der A8 ist ein Gesamtschaden von rund 80 000 Euro entstanden. Foto: dpa-Symbolbild

Rutesheim/Heimsheim - Auf der A 8 zwischen Rutesheim und Heimsheim in Fahrtrichtung Karlsruhe hat es am Montagmorgen zwei Unfälle kurz hintereinander gegeben. Der erste Unfall ereignete sich gegen 9.45 Uhr auf der mittleren Spur (Gemarkung Rutesheim). Eine 49-jährige Audi-Fahrerin erkannte vermutlich zu spät, dass der 57-jähriger VW-Fahrer vor ihr bremste. Sie fuhr ihm ins Heck. Der VW wurde auf einen Mercedes geschoben. Der entstandene Schaden beläuft sich auf etwa 15 000 Euro.

Eine knappe Stunde später kam es auf dem rechten Fahrstreifen (Gemarkung Heimsheim) zu einem weiteren Auffahrunfall. Ein 60-jähriger Sattelzug-Fahrer war vermutlich weder aufmerksam noch mit angepasster Geschwindigkeit unterwegs, so dass er auf den Sattelzug vor ihm auffuhr, als dessen 21 Jahre alter Fahrer bremsen musste. Beide Männer wurden leicht verletzt. Der entstandene Gesamtschaden wird auf rund 65 000 Euro geschätzt. Der Lkw des 60-Jährigen wurde abgeschleppt.

Weil Betriebsstoffe ausgelaufen waren, wurde die Autobahnmeisterei Ludwigsburg hinzugerufen. Für die Dauer der Unfallaufnahme und Bergung des Sattelzugs musste die Fahrbahn für etwa 15 Minuten komplett und bis kurz nach 13Uhr teilweise gesperrt werden. Es bildete sich ein Rückstau von mehreren Kilometern.

Artikel bewerten
1
loading
Strohgäu Leonberg Rutesheim Weil der Stadt Renningen Weissach Enzkreis-Gemeinden