Friolzheim Zehntscheune wird Impfstützpunkt

Von
In Friolzheim wird bald zweimal die Woche gegen Corona geimpft. Foto: dpa/Bernd Weißbrod

Friolzheim - Die Zehntscheune in Friolzheim ist ab Dienstag, 21. Dezember, Impfstützpunkt für das Heckengäu. „Dann müssen unsere Bürgerinnen und Bürger nicht mehr weit fahren und sich woanders in der Schlange anstellen“, freut sich Bürgermeister Michael Seiß. Immer dienstags und mittwochs sollen je 120 Impfungen verabreicht werden. Damit keine Wartezeiten entstehen, erfolgt die Terminvergabe online. Das Angebot ist zunächst bis Jahresende befristet, die Gemeinde überlegt aber nach der Zulassung des Impfstoffes für Kinder, einen Impftag für Fünf- bis Elfjährige durchzuführen.

Landrat lobt Zusammenarbeit

„Es ist uns gelungen, in kürzester Zeit Strukturen aufzubauen, damit wir den Menschen im Enzkreis möglichst wohnortnahe Impfangebote machen können“, sagt die Leiterin des Corona-Verwaltungsstabs, Hilde Neidhardt. Landrat Bastian Rosenau bedankt sich bei allen Beteiligten, insbesondere der Ärzteschaft und den Bürgermeisterinnen und Bürgermeistern, für die gute Zusammenarbeit. „In zahlreichen Gemeinden gab und gibt es großartige und mega-erfolgreiche Aktionen der niedergelassenen Medizinerinnen und Mediziner und der Kliniken“, betont Rosenau.

Wo und wann Terminvormerkungen notwendig sind und wo ohne Termin spontan Impfen möglichst ist, steht im Internet auf www.enzkreis.de/coronaimpfung oder www.pforzheim.de/impfen. Dort finden sich auch die Anschriften und die aktuellen Öffnungszeiten.

Strohgäu Leonberg Rutesheim Weil der Stadt Renningen Weissach Enzkreis-Gemeinden

Sonderthemen