Weissach und Weil der Stadt Hier werden die Christbäume abgeholt

Von
In Weissach und Weil der Stadt werden alte Christbäume gegen Spende eingesammelt. Foto: dpa/Marcel Kusch

Weissach/Weil der Stadt - Wo mancherorts, etwa in Leonberg (wir berichteten), die traditionellen Christbaum-Sammelaktionen der Vereine ausfallen, wird anderswo – coronakonform – trotzdem fleißig gesammelt. Etwa in Weissach: Am Samstag, 8. Januar, ab 9.30 Uhr fahren die Jungscharen des CVJM durch die Gemeinde und entsorgen die Bäume gegen eine Spende von zwei Euro. Damit die Sammlung kontaktlos erfolgen kann, sollten die ausgedienten Christbäume vorher gut sichtbar am Straßenrand platziert werden. Die Spende kann beispielsweise – ebenfalls gut sichtbar – am Baum befestigt werden. Alternativ kann der Betrag auch überwiesen werden. Die Spenden gehen ohne Abzüge an das Kinderwerk Lima und das Yeha-Children-Center Adwa in Äthiopien.

Auch die Jugendfeuerwehr ist dabei

Auch die Jugendfeuerwehr Weil der Stadt nimmt zu Beginn des neuen Jahres wieder eine Christbaum-Sammlung vor. Am 8. Januar ab 9 Uhr wird hier durch die Straßen gefahren. Die Weihnachtsbäume werden unter Einhaltung der geltenden Hygienevorschriften an der Haustür abgeholt. Auch in Weil der Stadt kostet die Mitnahme des Baumes zwei Euro. Ein Teil des Erlöses soll an die Kinder- und Jugendstiftung gespendet werden. Der Betrag sollte gut sichtbar am Abfuhrtag nach Tagesanbruch an den Baum gehängt werden. Falls ein Baum versehentlich vergessen wird, ist die Jugendfeuerwehr von 14 bis 17 Uhr telefonisch unter 0 70 33 / 30 57 37 erreichbar. Die Bäume werden dann nachträglich abgeholt.

Lesen Sie aus unserem Angebot: Alle News zur Coronapandemie

Die Jugendfeuerwehr weist zudem darauf hin, dass die Sammlung aufgrund der dynamischen Corona-Situation auch noch kurzfristig abgesagt werden kann. Das soll dann auf der Webseite der Feuerwehr unter www.feuerwehr-weilderstadt.de bekannt gegeben werden.

Die Jugendfeuerwehr Weil der Stadt spendet jedes Jahr einen Teil des Erlöses der Christbaum-Sammlung für gemeinnützige Zwecke. Mit dem Erlös der Christbaum-Sammlung 2021 konnte der Mensafonds des Fördervereins der Heinrich-Steinhöwel-Schule mit 800 Euro unterstützt werden. Dieser setzt sich dafür ein, allen Schülern ein gesundes und günstiges Essen zu ermöglichen. Damit soll jedem Schüler das Recht auf eine Mahlzeit in der Schulmensa gewährt werden.

Scheck wurde erst jüngst überreicht

Die Spendenübergabe fand coronabedingt im November vor der Schulmensa in Weil der Stadt statt. Hier konnte der Jugendwart Daniel Hagemann mit seinem Stellvertreter Dennis Rüdt und Kassier Frank Weiß einer Klasse samt Lehrerin der Heinrich-Steinhöwel-Schule und deren Rektorin Sascha Sauter den symbolischen Scheck überreichen.

Strohgäu Leonberg Rutesheim Weil der Stadt Renningen Weissach Enzkreis-Gemeinden

Sonderthemen