Wegen Corona: Aus für die Turner Die Saison wird annulliert

Von
Die ausstehenden Wettkämpfe in der 3. Liga finden nicht mehr statt. Foto: Pixabay

Leonberg - Die Deutsche Turnliga (DTL) hatte schon zu Wochenbeginn entschieden: Der für diesen Samstag geplante dritte Wettkampf in der 3. Bundesliga wird auf Grund des Corona-bedingten Teil-Lockdowns abgesagt. Gestern nun folgte eine weitere Mitteilung der DTL, dass die Saison sowohl der 2. als auch der 3. Liga annulliert wird und es folglich auch keine Auf- und Absteiger geben wird. Vorausgegangen war eine Abstimmung der insgesamt 32 teilnehmenden Vereine, die zwischen zwei Varianten wählen konnten: Saison-Abbruch oder eine Fortsetzung der Saison. Bei Wiederaufnahme wäre der nächste Wettkampftag auf den 30. Januar datiert gewesen, das Halbfinale am 6. Februar und das Finale am 13. Februar. Doch das wollten mehr als zwei Drittel der abstimmenden Vereine nicht.

Die Wettkampf- und Trainingsgemeinschaft WTG Heckengäu – Mitgliedsvereine sind der TSV Gärtringen, die SpVgg Renningen, der SV Leonberg/Eltingen und der VfL Herrenberg – wäre jetzt am Samstag beim TV Bühl zu Gast gewesen und hätte gute Chancen gehabt, als Aufsteiger sogar ins Halbfinale einzuziehen. Denn die WTG ist glänzend in die Saison gestartet, hat sie doch in den beiden ersten Wettbewerben sowohl gegen Grötzingen/Karlsruhe als auch gegen die TG Wangen-Eisenharz deutliche Siege eingefahren und steht in einem Vierer-Feld an der Tabellenspitze.

Die Gesundheit geht vor

Wayne Jaeschky, der sportliche Leiter der WTG Heckengäu, hatte sich mit den Turnern und dem Vorstand abgesprochen und für die Fortsetzung der Saison gestimmt. „Wir hätten bei so guten Chancen, vielleicht erneut um den Aufstieg kämpfen zu dürfen, die Saison gerne zu Ende geführt, doch moralisch gesehen ist die Annullierung der Saison die beste Entscheidung“, betont Jaeschky, „viele Betriebe haben derzeit große Probleme und kämpfen ums Überleben, da muss man den Sport nicht weiterlaufen lassen und eine eventuelle Ansteckung provozieren. Deshalb stehen wir voll hinter diesem Beschluss. Die Gesundheit geht vor.“ Für Kathrin Baumann, Geschäftsstellenleiterin bei der Deutschen Turnliga in Heilbronn, ist das Ergebnis der Abstimmung keine Überraschung. „Die ganze Situation während der Pandemie ist vielen einfach zu heiß. Sie wollen 2021 neu starten.“

Strohgäu Leonberg Rutesheim Weil der Stadt Renningen Weissach Enzkreis-Gemeinden

Sonderthemen