Sperrung auf der B295/B464 Viele Umleitungen am Lückenschluss

Von
Die Arbeiten auf den Bundesstraßen 295 und 464 werden in zwei Bauphasen aufgeteilt. Foto: dpa/Sebastian Kahnert

Verkehr - Es könnte so schön sein: Ferien, kaum jemand ist unterwegs, freie Fahrt für alle, die trotzdem zur Arbeit müssen. Leider ist das oft nur ein frommer Wunsch. Viele Straßenträger, von der Kommune bis zum Bund, legen umfangreiche Straßensanierungen gerne in diese verkehrsärmere Zeit. Damit ist auf den Strecken zwar weniger los, trotzdem müssen Fahrer oft die eine oder andere Umleitung in Kauf nehmen, wie aktuell bei der großen Sperrung zwischen Leonberg und Ditzingen. Die nächste Sanierung samt Sperrung im Altkreis steht jetzt an: Am Lückenschluss bei Renningen werden die Fahrbahnen der Bundesstraßen 295 und 464 saniert.

Worum geht es?

Durch den vielen Verkehr, der täglich über die beiden Bundesstraßen rollt, sind am Fahrbahnbelag viele Schäden wie Verdrückungen und Risse entstanden – besonders im Bereich des Lückenschlusses, also am Übergang der B 464 zur B 295. Das Landratsamt Böblingen lässt die Schäden in den nächsten Wochen beheben. Betroffen sind beide Bundesstraßen. Sie werden aber nicht gleichzeitig saniert, sondern die Arbeiten werden in zwei Bauphasen aufgeteilt. Erst ist die B 464 dran, danach die B 295. Die Baukosten liegen voraussichtlich bei rund 250 000 Euro, Träger ist der Bund.

Erste Bauphase: B 464

Die erste Bauphase beginnt in der Nacht auf Montag, 12. August, und dauert voraussichtlich bis zum 19. August. Die B 464 zwischen Magstadt-Nord und Renningen wird in Fahrtrichtung Renningen gesperrt. Da die Sperrung bis ganz zur B 295 heranreicht, gibt es in dieser Zeit keine Möglichkeit, von Weil der Stadt aus über die B 295 auf die B 464 zu gelangen. Die dafür nötige Abfahrtsrampe und der Kreisel sind nämlich ebenfalls gesperrt. Aus Richtung Leonberg ist die Route nach Magstadt/Böblingen aber offen.

Umleitungen – erste Bauphase

Insgesamt sechs verschiedene Umleitungsstrecken sind während der ersten Bauphase eingerichtet – eigentlich sogar sieben, denn bei einer Umleitung wird noch zwischen Fahrzeugen mit mehr oder weniger als 3,5 Tonnen unterschieden. Die wesentlichsten Änderungen sind folgende: Wer von Weil der Stadt aus Richtung Magstadt und Böblingen will, wird über die Kreisstraße am Ihinger Hof vorbeigeleitet. Wer von Böblingen/Magstadt her zur B 295 will, wird entweder über die Magstadter Südtangente (Richtung Leonberg) oder über Schafhausen (Richtung Weil der Stadt/Calw) geschickt. Diese letzte Umleitung erfolgt allerdings nicht über den Ihinger Hof, sondern über die parallel dazu laufende Landesstraße.

Zweite Bauphase: B 295

Es geht nur um ein ganz kleines Stück Fahrbahn, die Auswirkungen sind deshalb nicht weniger gering: Von der Nacht auf Montag, 19. August, bis voraussichtlich Samstag, 31. August, wird der kurze Abschnitt zwischen den Ab- und Auffahrtsrampen der Bundesstraße  295 bei Renningen-Süd gesperrt. Von Leonberg in Fahrtrichtung Weil der Stadt ist die Situation noch relativ unkompliziert. Der Übergang von der B 295 zur B 464 und umgekehrt ist in dieser zweiten Bauphase gut möglich. In der entgegengesetzten Richtung, von Weil der Stadt Richtung Leonberg, gelten jedoch wieder weitreichende Umleitungen.

Umleitungen – zweite Bauphase

Von Leonberg kommend, ist es ganz einfach: Wer nach Weil der Stadt/Calw will, muss nur bei Renningen-Süd von der B 295 abfahren, einmal durch den kompletten Kreisverkehr durch und gleich wieder auf die B 295 auffahren. Allerdings ist dieser „Trick“ mit der 360-Grad-Wende in der entgegengesetzten Richtung nicht möglich. Wer von Weil der Stadt aus nach Leonberg oder Böblingen will, wird wie in der ersten Bauphase über den Ihinger Hof geschickt.

Vorsicht: Hier geht’s nicht weiter

Außer der Sperrung wegen der eigentlichen Bauarbeiten gibt es noch weitere Einschränkungen, die man beachten sollte: Zum einen ist die Kreisstraße am Ihinger Hof während der Bauzeit eine Einbahnstraße. Man kann sie nur von Weil der Stadt Richtung Magstadt befahren, nicht umgekehrt. Darüber hinaus wird in der Stadt Renningen gerade gebaut, der südliche Ortseingang ist voll gesperrt. Wer in oder durch den Ort will, muss von der B 295 entweder bei Renningen-Ost (Leonberger Straße) oder Renningen-West (Malmsheim) abfahren.

Artikel bewerten
41
loading
Strohgäu Leonberg Rutesheim Weil der Stadt Renningen Weissach Enzkreis-Gemeinden

Sonderthemen