Leichtathletik-Vergleichskampf Luise Eisenmann läuft Bestzeit

Von
Luise Eisenmann nimmt aus Ulm eine Urkunde und eine persönliche Bestzeit mit. Foto: privat

Gerlingen - Mit einem starken Schlussspurt hat das U 18-Auswahlteam von Baden-Württemberg in Ulm den Vergleichskampf mit Bayern und Hessen noch knapp mit 77:75 Punkten gegenüber Bayern für sich entschieden. Drei Zähler hat dabei auch die Gerlingerin Luise Eisenmann beigesteuert. Aufgrund guter Leistungen in vorangehenden Kaderwettkämpfen war die Athletin des VfL Sindelfingen von den Verbandstrainern nominiert worden.

Luise Eisenmann (Jahrgang 2004) ging gleich beim Start über die 2000 Meter Hindernis mutig und energisch an die Spitze und machte ständig Tempo. Trotz einiger technischer Mängel bei der Hindernisüberquerung setzte sie sich deutlich vom Feld ab und siegte mit neuer persönlichen Bestzeit in 7:04,38 Minuten. Die zweitplatzierte Anna Thaumiller (SG Schönau/Jahrgang 2005) hatte im Ziel knapp über sieben Sekunden Rückstand. Annika Buser (Jahrgang 2004) von der KSG Gerlingen kam in diesem Rennen in 7:50,63 Minuten auf den vierten Rang.

Viele persönliche Bestleistungen

Das baden-württembergische Team erzielte in 32 von insgesamt 72 Starts persönliche Bestleistungen. Die Bedeutung des Länderkampfes wurde dadurch noch einmal aufgewertet. Parallelen zeigten sich zum letzten Vergleich in Brixen im Jahr 2019. Ohne Teilnehmer beim Gehen und mit einer Nullrunde im Stabhochsprung starteten die Gastgeber mit einem ordentlichen Rückstand auf Bayern in den Wettkampf, hatten aber schließlich das bessere Ende für sich.

Strohgäu Leonberg Rutesheim Weil der Stadt Renningen Weissach Enzkreis-Gemeinden

Sonderthemen