Zwischen Leonberg und Ditzingen 84-Jähriger kracht in Kehrmaschine

Von
Der Seat des 84-Jährigen ist völlig demoliert. Foto: SDMG/Dettenmeyer

Leonberg/Ditzingen - Ein schlimmer Unfall mit einer schwer verletzten Person und einem immensen Sachschaden hat sich am frühen Freitagabend gegen 17.20 Uhr auf der Landesstraße 1137 zwischen Leonberg und Ditzingen ereignet. Wie die Polizei berichtet, war kurz vor dem Unfall eine Kehrmaschine auf der L 1137 unterwegs.

An der Einmündung zur Kreisstraße 1010 missachtete ein von rechts kommender 84-Jähriger in seinem Seat beim Linksabbiegen in die Landesstraße die Vorfahrt – und kollidierte mit der Kehrmaschine. Durch den Aufprall wurde der Senior eingeklemmt. Er konnte allerdings erst in ein Krankenhaus gebracht werden, nachdem die Feuerwehr den Mann aus seinem Fahrzeug befreit hatte. Der 36-Jährige Fahrer der Kehrmaschinen blieb indes unversehrt.

Straße war stundenlang gesperrt

An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtsachschaden von etwa 135 000 Euro. Beide wurden abgeschleppt. Die Unfallstelle musste für rund zwei Stunden voll gesperrt werden. Vor Ort waren die Feuerwehren von Leonberg und Gerlingen mit insgesamt zehn Fahrzeugen und 23 Wehrleuten sowie ein Rettungs- und Notarztwagen. Das Polizeipräsidium Ludwigsburg war mit insgesamt vier Streifenwagenbesatzungen im Einsatz.

Strohgäu Leonberg Rutesheim Weil der Stadt Renningen Weissach Enzkreis-Gemeinden

Sonderthemen