Weihnachten in Weil der Stadt Wunschbaum wird wieder aufgebaut

Von Sophia Herzog
Mit dem Wunschbaum sollen auch Kinder aus einkommensarmen Familien ein schönes Weihnachtsgeschenk bekommen. Foto: Pixabay

Weil der Stadt - Weihnachten ohne Geschenke ist für viele Menschen unvorstellbar. Für einkommensschwache Familien ist dies oftmals traurige Realität, denn für Geschenke fehlt häufig das Geld. „Wir haben beschlossen, auch in diesen schweren Zeiten mit Corona, die Kinder nicht zu vergessen“, erklärt die Weil der Städter Bürgermentorin Anneliese Probst.

In Zusammenarbeit mit Tanja Kübler, der Leiterin des Amts für Jugend und Soziales, und Marcel Fuß, der Filialdirektor der Kreissparkasse (KSK) Böblingen in Weil der Stadt, wird deshalb in diesem Jahr wieder ein Wunschbaum aufgestellt – und zwar ab Freitag, 26. November, im Servicepoint der Weiler KSK-Filiale, Stuttgarter Straße 22.

Geschenke werden bei der Verwaltung abgegeben

Am Baum werden anonym die Wunschzettel von Kindern aus einkommensschwachen Familien aufgehängt. Bürgerinnen und Bürger, die sich an der Spendenaktion beteiligen möchten, können einen Wunschzettel vom Baum abnehmen, den Wunsch erfüllen und das Geschenk dann bei der Stadtverwaltung abgeben.

Auch die Bescherung erfolgt anonym. „Wir freuen uns über viele Spenderinnen und Spender, die einen Wunschzettel abnehmen und den Kindern eine Freude machen“, sagt Anneliese Probst.

Strohgäu Leonberg Rutesheim Weil der Stadt Renningen Weissach Enzkreis-Gemeinden

Sonderthemen