Ein Schaden in Höhe von insgesamt rund 17 000 Euro und eine leicht verletzte Person sind die Folgen eines Verkehrsunfalls, der sich am Mittwoch gegen 17.45 Uhr auf der Bundesautobahn 8 in Höhe Rutesheim ereignet hat. Ein 29-jähriger Skoda-Lenker war auf dem mittleren Fahrstreifen von Karlsruhe in Richtung München unterwegs. Kurz nach der Anschlussstelle Heimsheim verlor er vermutlich aufgrund von Aquaplaning die Kontrolle über sein Fahrzeug. Wie die Polizei berichtet, schlitterte der Wagen nach links über die Fahrbahn und gegen eine Betonwand, gelangte durch den Aufprall wieder nach rechts und kam schließlich in der dortigen Böschung – nach der Kollision mit einer Schutzplanke – zum Erliegen. Der 29-jährige Fahrer wurde bei dem Unfall leicht verletzt und vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Der Skoda war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.