War es ein technischer Defekt? Feuer bricht an Strommast aus

Von Kathrin Klette
Die Feuerwehr ist mit 15 Einsatzkräften vor Ort. Foto: Pixabay/matthiasboeckel

Die Feuerwehr Leonberg musste am Donnerstagvormittag wegen eines Kabelbrands in der Nähe des Naturfreundehauses Wanne ausrücken. Wie die Polizei am Freitag berichtet, entwickelte sich der Brand an einem Strommast gegen 10.30 Uhr vermutlich aufgrund eines technischen Defekts. Ein Kurzschluss könnte dazu geführt haben, dass an der Kunststoffummantelung einer Stromleitung das Feuer ausbrach.

Feuerwehr verhindert, dass sich das Feuer ausbreitet

Der zuständige Netzbetreiber musste zunächst den Strom abstellen. Danach konnte die Feuerwehr den Brand löschen. Zu diesem Zweck musste der dortige Waldweg für circa 15 Minuten gesperrt werden.

Die Feuerwehr konnte ein Ausbreiten des Feuers verhindern. Verletzt wurde niemand, die Höhe des Schadens an der Stromleitung ist noch unbekannt. Die Freiwillige Feuerwehr Leonberg war mit drei Fahrzeugen und 15 Wehrleuten zur Brandbekämpfung eingesetzt.

Strohgäu Leonberg Rutesheim Weil der Stadt Renningen Weissach Enzkreis-Gemeinden

Sonderthemen