Vorfall bei Weissach Autofahrer und Radler geraten aneinander

Von
Hinweise nimmt das Polizeirevier Leonberg unter der Telefonnummer 0 71 52 / 60 50 entgegen. Foto: dpa/Malte Christians

Weissach - Wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr mit anschließender Unfallflucht sucht die Polizei einen VW-Fahrer. Der Unbekannte war am Donnerstag mit einem Rennradfahrer aneinander geraten. Nach einer Rangelei wurde der Radfahrer einige Meter von dem Auto mitgezogen.

Der Vorfall ereignete sich am Donnerstag gegen 14.25 Uhr auf der Landstraße zwischen Heimerdingen und Weissach. Der 20 Jahre alte Rennradfahrer war in Fahrtrichtung Weissach unterwegs, als ihm an der Einmündung der Kreisstraße 1688 aus Richtung Enzweihingen ein schwarzer VW Golf die Vorfahrt nahm. Im weiteren Verlauf bremste der Golffahrer den Radfahrer aus. Der Rennradler überholte das Auto, woraufhin der Golffahrer mehrfach hupte und den Rennradfahrer schließlich wieder überholte. Der Autofahrer stieg anschließend aus seinem Fahrzeug aus und stieß den 20-Jährigen von seinem Rennrad.

Als der Golffahrer daraufhin wieder zu seinem Fahrzeug zurückging und weiterfahren wollte, versuchte der Radfahrer ihn an der Weiterfahrt zu hindern. Dabei blieb der 20-Jährige am fahrenden Auto hängen und wurde einige Meter mitgezogen. Der VW-Fahrer, der auf etwa 30 bis 35 Jahre geschätzt wird, setzte seine Fahrt fort, ohne sich um den leicht verletzen Geschädigten zu kümmern.

Der Vorfall wurde von mehreren Zeugen beobachtet. Im Golf soll sich noch eine weibliche Person befunden haben. Hinweise nimmt das Polizeirevier Leonberg unter der Telefonnummer 0 71 52 / 60 50 entgegen.

Strohgäu Leonberg Rutesheim Weil der Stadt Renningen Weissach Enzkreis-Gemeinden

Sonderthemen