Vor und nach der Flut Video zeigt die massive Zerstörung im Ahrtal

Von Johannes Volz/dpa
Die Bundesstraße 256, welche durch das Ahrtal führt, wurde bei Altenahr durch die Flut weggerissen. Foto: dpa/Thomas Frey

Stuttgart - Zerstörte Häuser, Straßen und Brücken – die Schäden der Flutkatastrophe im Ahrtal sind riesig. Besonders deutlich zeigt sich die Zerstörung in einem Video, welches von einem Nutzer auf YouTube hochgeladen wurde. Es zeigt eine Autofahrt auf der Rotweinstraße im Ahrtal einmal vor und einmal zwei Wochen nach der Flut.

Die Fahrt im Video beginnt am völlig zerstörten Abschnitt „Am Tunnel“ in Altenahr und geht in Richtung Dernau. Dabei geht es auf zerstörten Straßen vorbei an eingestürzten Brücken und meterhohe Schuttberge. Am Rand der Straßen sind hunderte Helfer zu sehen, welche sich um den Wiederaufbau der Gebiete kümmern.

Das Ahrtal im Norden von Rheinland-Pfalz wurde besonders schwer durch das Hochwasser getroffen. Laut Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) werden die Schäden hier und in den weiteren Hochwasserregionen des Landes im Raum Trier und in der Eifel auf insgesamt 15 Milliarden Euro geschätzt. Der Wiederaufbau vor allem im Ahrtal dürfte sich Jahre hinziehen.

Strohgäu Leonberg Rutesheim Weil der Stadt Renningen Weissach Enzkreis-Gemeinden

Sonderthemen