Volkshochschule in Leonberg Semester im Zeichen von China und Corona

Von
Die unterschiedlichen Seiten Chinas sind Schwerpunkt des VHS-Semesters. Foto: Veranstalter

Leonberg - China ist der Schwerpunkt im neuen Semester der Volkshochschule. Das Programm liegt in den Räumen der VHS, den Rathäusern, Ortschaftsverwaltungen, Banken, Sparkassen, Schreibwarengeschäften und in der Stadtbücherei kostenlos aus und ist auch online im Internet zu finden unter www.vhs.leonberg.de. Interessenten können sich ab sofort zu den Kursen anmelden – schriftlich oder online. Die Anmeldungen werden vom 7. September an bearbeitet.

Foto: Veranstalter
Das Semester der Volkshochschule beginnt am 28. September und steht im Zeichen von Corona. Die Pandemie hat dazu geführt, dass im Sommersemester nur etwa 20 Prozent der Kurse stattfinden konnten. Das neue Programm bietet nun ein vielfältiges Angebot von mehr als 850 Veranstaltungen: Kurse, Vorträge und Exkursionen. Nicht nur in Leonberg werden Interessierte fündig, denn vieles findet in den Außenstellen in Renningen, Rutesheim, Weil der Stadt und Weissach statt.

Für das zweite Semester 2020 gilt ein strenger Hygieneplan. Der wurde mit den im Lockdown unterbrochenen Kursen vor allem im Integrationsbereich seit Juni erfolgreich eingeführt und getestet. Bei Vorträgen ist im kommenden Semester eine Anmeldung erwünscht. Freie Plätze werden an der Abendkasse vergeben, dort muss dann von Nichtangemeldeten ein Kontaktdatenkärtchen ausgefüllt werden.

Schwerpunkt wird beibehalten

China Die VHS behält den Semesterschwerpunkt „China“ bei, der bereits fertig geplant war, als die Coronapandemie sich von dort auszubreiten begann. „Auch wenn ambivalente Assoziationen mitschwingen, ist China doch selbstverständlich viel mehr als der mutmaßliche Ursprungsort des Coronavirus“, sagt Uwe Painke, der VHS-Leiter bei der Vorstellung des Programm. Es gebe viel zu entdecken: spannende und interessante Traditionen, eine faszinierende Sprache und Schrift und uralte Gesundheits- und Bewegungslehren. „Eine kritische Auseinandersetzung mit Chinas aktuellen politischen und wirtschaftlichen Entwicklungen ist für uns in Europa notwendig, um der aufstrebenden Macht in Fernost selbstbewusst zu begegnen“, sagt Painke.

Der Bereich Geschichte und Politik bietet auch hierzu vielfältige Vortragsthemen: Etwa zu Chinas Entwurf einer Weltordnung, der „Neuen Seidenstraße“ oder zu Mao Zedong, der sowohl als Revolutionär als auch als Massenmörder gelten kann. Weitere biografische Vorträge nehmen Kaiser Karl V., Charles de Gaulle sowie Hölderlin in den Blick.

Recht, Exkursionen und Akademie

Recht In diesem Fachbereich informiert die Buchautorin Petra Vetter über Patientenverfügung und über Vorsorgevollmacht. Die Polizei klärt in einem Online-Vortrag auf, wie man sich vor Trickbetrügern schützt, und ein weiterer Vortrag widmet sich dem Nachbarrecht. Exkursionen Ziele sind unter anderem der Bodensee, das Taubertal, Stuttgart, aber auch regionale Sehenswürdigkeiten wie die Schillerstadt Marbach mit ihrem Literatur-Nationalmuseum, ein literarischer Rundgang in Böblingen oder das Schloss Dätzingen. Beliebt sind auch Betriebsbesichtigungen: Die Lewa ist genauso im Programm wie die Bäckerei Trölsch. Akademie In der Montagsakademie gibt es in sieben Kursen wieder Interessantes zu erfahren in Philosophie, Islamwissenschaften, Kunst und Literatur, Musik und Humor, aber auch Politik und Geschichte.

Kunst, Essen und Trinken, Gesundheit

Kunst Neue Trends finden ihren Niederschlag, wie etwa zwei Schnupperangebote für Scrapbooking. Passend dazu gibt es wieder Kurse für Handlettering und Brushlettering. Der gestiegenen Begeisterung fürs Töpfern kommen zwei Kurse nach. Für den Kinder- und Jugendbereich wird ein Porträtzeichenkurs angeboten.

Essen und Trinken Bis zum 1. Juli durften keine Kochkurse abgehalten werden. Für den Herbst wurden 21 Kochkurse in Leonberg und den Außenstellen geplant, für die ein eigenes Hygienekonzept erstellt wurde.

Gesundheit Zu diesem Thema es 19 Veranstaltungen, darunter sechs Vorträge in Kooperation mit der Kassenärztlichen Vereinigung in Leonberg, Renningen und Weil der Stadt. Einer der Vorträge behandelt das Thema „Docdirekt – Arztkontakt im Wandel“, der im Herbst abgesagt wurde. Neu sind: „Was tun, bis der Notarzt kommt? Lebensrettende Notfallmaßnahmen für Laien“ (Leonberg) und „Lebensrettende Notfallmaßnahmen bei Erwachsenen und Kindern“ (Weil der Stadt).

Entspannung, Fitness/Tanzen, Sprachen, Junge VHS

Die Abstandsregeln werden in den Kursen eingehalten. Foto: Veranstalter
Entspannung Für die 81 Veranstaltungen hat die Pandemie den kompletten Umbau des Programms nach sich gezogen. Fast alle Kurse mussten in größere Räume verlegt werden, da pro Person zehn Quadratmeter vorgeschrieben waren. Fast alle Kurse wurden für Kleingruppen geplant. Fitness/Tanzen Das Angebot umfasst viele Schnupperstunden. Sanfte Gymnastik gibt es in Rutesheim und Weil der Stadt. Ganz neu ist „Salsa Solo Moves“. Tanzpaare können derzeit Ehe- oder Lebenspartner sein sowie Partner, die längerfristig oder dauerhaft miteinander tanzen. Sprachen Der Fachbereich umfasst wie immer mit mehr als 200 Kursen ein vielfältiges Angebot an Englisch-Kursen für Anfänger und Fortgeschrittene, langsam und schnell Lernende. Aber auch Italienisch und Spanisch sind stark vertreten in Leonberg aber auch in Weil der Stadt. Eine breite Palette von zwölf selten unterrichteten Sprachen von Arabisch bis Ungarisch komplettiert das Spektrum.

Im Fachbereich für Deutsch als Fremdsprache und Integration werden von September an Folgemodule der Integrationskurse angeboten. Bis Februar 2021 finden Deutschkurse nach der Verwaltungsvorschrift des Sozialministeriums Baden-Württemberg statt.

Die VHS bietet auch 30 reguläre Deutschkurse an auf den Sprachniveaus A1 bis C1 und zwar in Leonberg und Weil der Stadt. Außerdem sind 30 Integrationskurse geplant. Laufend werden Prüfungen und Tests „Leben in Deutschland“ abgehalten. Die zu bestehen, ist die Voraussetzung für einen dauerhaften Aufenthalt in Deutschland und eine Einbürgerung. Junge VHS Abgerundet wird das Programm mit Kursen für Kinder und Jugendliche. Stark vertreten sind hier künstlerische sowie Freizeit- und Bewegungsangebote. Auch Zaubern, EDV und Angebote zu Sprachen sind im Programm vertreten. Die Kinderakademie – für Mädchen und Jungen von acht bis zwölf Jahren – bietet wissenschaftliche Themen

Strohgäu Leonberg Rutesheim Weil der Stadt Renningen Weissach Enzkreis-Gemeinden

Sonderthemen