Vodafone baut 5G-Netz aus Schneller im mobilen Datenverkehr

Von
Vodafone rüstet in Sachen 5G-Technologie auf. Foto: Pixabay

Leonberg/Weissach - In Sindelfingen ist es soweit, vier weitere Vodafone-Standorte sollen bis Mitte 2022 folgen. Ein weiterer in Sindelfingen, einer in Leonberg und zwei in Weissach. In Sindelfingen ist nun eine neue 5G-Station in Betrieb genommen worden. Somit versorgt die Mobilfunkstation erste Bewohner der Stadt und ihre Gäste mit der neuen Breitbandtechnologie. Mittelfristiges Ziel ist es, möglichst die gesamte Bevölkerung im Kreis ans 5G-Netz anzubinden – so wie es bei der Mobilfunkversorgung mit Sprache und bei der mobilen Breitbandtechnologie LTE bereits nahezu der Fall ist.

Um ein flächendeckendes 5G-Netz herzustellen, wird Vodafone zunächst die bereits vorhandene Mobilfunk-Infrastruktur weitgehend mitnutzen und seine 5G-Antennen, wo immer es möglich ist, an den bestehenden Standorten im Kreis in Betrieb nehmen. Die bestehenden 105 Mobilfunkstationen werden aufgewertet, indem dort zusätzlich die 5G-Technologie installiert wird – an Masten, Aussichtstürmen, Kirchtürmen sowie auf den Dächern von Rathäusern, Bürogebäuden und Wohnhäusern.

Ausbau bis Mitte 2022

5G deckt beim mobilen Datenverkehr alle Vorteile der mobilen Breitbandtechnologie LTE ab – aber mit höherer Geschwindigkeit: Die Kunden können im Internet surfen und mobile Datendienste nutzen. Im Umfeld der Stationen kann die neue Breitbandtechnologie genutzt werden, sofern der Kunde ein 5G-Endgerät und einen aktuellen Vertrag von Vodafone hat. Dabei stehen verschiedene Smartphone-Modelle für unterwegs oder auch ein Router für zu Hause zur Verfügung. Über jeden 5G-Router können gleichzeitig bis zu 64 Endgeräte – Smartphones, Tablets, Notebooks, Fernseher – mit dem 5G-Breitband-Internet verbunden werden.

Aktuell sind 99,9 Prozent der Bevölkerung im Landkreis an das Vodafone-Mobilfunknetz sowie 99,9 Prozent der Bewohner an das mobile Breitbandnetz LTE angeschlossen. Bis Mitte 2022 wird Vodafone an vier vorhandenen LTE-Stationen in Leonberg, Weissach, Herrenberg und Gärtringen weitere Antennen anbringen, um die Kapazitäten und Geschwindigkeiten zu steigern.

Strohgäu Leonberg Rutesheim Weil der Stadt Renningen Weissach Enzkreis-Gemeinden

Sonderthemen