Versucher Einbruch in Leonberg Ein Tatverdächtiger in Haft, einer flüchtig

Von
Die Polizei konnte einen der beiden Verdächtigen schnappen. Foto: dpa-Symbolbild

Leonberg - Das markante Geräusch, wenn Glas zerspringt, ließ einen Anwohner der Rutesheimer Straße am Donnerstagnacht gegen 3.40 Uhr hellhörig werden. Er alarmierte sofort die Polizei. Mehrere Streifenwagenbesatzungen fuhren Richtung des Berufliches Schulzentrums im Fockentalweg.

Die Beamten entdeckten am Eingang der Schule zwei Personen, die in unterschiedliche Richtungen türmten. Zu Fuß nahmen die Polizisten die Verfolgung eines Flüchtenden auf und konnten schließlich den 21-Jährigen vorläufig festnehmen. Der zweite Tatverdächtige, der dunkel gekleidet war und eine schmale Figur hat, rannte derweil in Richtung Sportanlage/Jugendgästehaus davon. Ein Polizeihubschrauber übernahm die Fahndung aus der Luft, allerdings ohne Erfolg.

Wie sich herausstellte, hatten die beiden Tatverdächtigen zuvor vermutlich versucht, die Scheibe einer Brandschutztür des Schulgebäudes einzuschlagen. Der 21-Jährige aus Leonberg wurde zunächst zum Polizeirevier Leonberg gebracht und auf Antrag der Staatsanwaltschaft Stuttgart am Donnerstagnachmittag einem Haftrichter beim Amtsgericht Stuttgart vorgeführt. Dieser erließ einen Haftbefehl wegen versuchten besonders schweren Falls des Diebstahls gegen den jungen Mann und wies ihn in eine Vollzugsanstalt ein.

Artikel bewerten
20
loading
Strohgäu Leonberg Rutesheim Weil der Stadt Renningen Weissach Enzkreis-Gemeinden