Unfall zwischen Leonberg und Ditzinge Zwei Kleinkinder verletzt

Von Franziska Kleiner
Der Unfallverursacher stand wohl unter Alkoholeinfluss. Foto: SDMG/Dettenmeyer

Strohgäu - Vier Leichtverletzte, darunter zwei Kleinkinder, und ein Sachschaden in Höhe von 30 000 Euro – das ist die Bilanz eines Unfalls, der am Sonntagabend auf der Landesstraße zwischen Leonberg und Ditzingen passiert ist. Wie die Polizei berichtet, war ein 31 Jahre alter VW-Fahrer gegen 18.15 Uhr in Schlangenlinien von Leonberg nach Ditzingen unterwegs. Dabei geriet er auf die Gegenfahrbahn, ein entgegenkommender 25 Jahre alter Ford-Lenker musste ausweichen und kollidierte mit einem Leitpfosten.

Bei Ausweichmanöver in Familienauto gekracht

Der Unfallverursacher versuchte ebenfalls auszuweichen, kam dadurch ins Schlingern und kollidierte anschließend mit einer entgegenkommenden 25 Jahre alten Opel-Fahrerin. Sowohl die 25-Jährige als auch ihr 31-Jähriger Beifahrer wurden leicht verletzt. In ihrem Wagen saßen zudem zwei Kinder im Alter von einem Jahr beziehungsweise zwei Monaten. Beide Kinder wurden vorsorglich ebenso in ein Krankenhaus gebracht.

Unfallverursacher war alkoholisiert

Während der Unfallaufnahme wurde festgestellt, dass der Unfallverursacher unter Alkoholeinfluss stand. Sein Führerschein wurde beschlagnahmt. Der VW und der Opel mussten abgeschleppt werden. Die Landesstraße war zur Unfallaufnahme bis 20 Uhr gesperrt.

Strohgäu Leonberg Rutesheim Weil der Stadt Renningen Weissach Enzkreis-Gemeinden

Sonderthemen