Unfall und Sperrung der A81 Ein Schwerverletzter kurz vor dem Engelbergtunnel

Von kle
Vier Fahrzeuge sind an dem Unfall beteiligt. Foto: KS-Images.de/Karsten Schmalz

Ein Unfall mit vier beteiligten Fahrzeugen hat sich am Freitagnachmittag gegen 15.50 Uhr auf der A 81 kurz vor dem Engelbergtunnel in Fahrtrichtung Leonberg ereignet. Eine Person wurde dabei schwer, fünf weitere Menschen leicht verletzt.

Wegen des hohen Verkehrsaufkommens war der Verkehr auf der Autobahn ins Stocken geraten. Vermutlich wegen Unachtsamkeit erkannte der 32-jährige Fahrer eines Suzuki Swifts, der auf der linken Fahrspur unterwegs war, den Stau zu spät und prallte am Stauende gegen den Audi eines 37-Jährigen. Durch die Wucht das Aufpralles wurde der Audi wiederum auf den Fiat eines 38-Jährigen aufgeschoben, welcher schließlich gegen den Hyundai einer 21-Jährigen stieß.

Ersten Meldungen am Freitag zufolge waren bei dem Unfall zwei Personen schwer verletzt worden. Im offiziellen Polizeibericht vom Samstag ist nur noch von einer schwer verletzten Person der Rede: dem Fahrer des Suzukis. Er wurde mit fünf weiteren Personen, die zumindest leichte Verletzungen erlitten, in umliegende Krankenhäuser gebracht. Der Suzuki, Audi und Fiat mussten abgeschleppt werden. Insgesamt entstand ein Schaden von rund 44 000 Euro. Der linke und der mittlere Fahrstreifen blieben bis in die Abendstunden gesperrt. Im Feierabendverkehr bildeten sich etwa sechs Kilometer Stau.

Strohgäu Leonberg Rutesheim Weil der Stadt Renningen Weissach Enzkreis-Gemeinden

Sonderthemen