Unfall in Leonberg BMW-Fahrer ist betrunken unterwegs

Von
Der BMW-Fahrer ist am Sonntagmorgen auf der Kreisstraße in Richtung Warmbronn unterwegs. Er kommt von der Straße ab und prallt gegen einen Zaun und gegen Bäume. Foto: dpa/Malte Christians

Leonberg - Ein schwer verletzter Autofahrer und ein Schaden von 21 000 Euro sind die Bilanz eines Unfalls, der sich am Sonntag gegen 6.50 Uhr auf Kreisstraße 1009 bei Warmbronn ereignet hat. Laut der Polizei war ein 32 Jahre alter BMW-Fahrer vom sogenannten „Warmbronner Ohr“ kommend in Richtung Warmbronn unterwegs. Weil er vermutlich betrunken hinter dem Steuer saß und zu schnell fuhr, kam er in einer Kurve nach rechts von der Straße ab. Er lenkte offenbar gegen, schleuderte über die gesamte Fahrbahn und kam nach links in den Grünstreifen ab, wo er gegen einen Zaun und gegen Bäume prallte.

Unfallverursacher verlässt die Unfallstelle

Der 32-Jährige verließ die Unfallstelle zunächst, kam aber kurz darauf in Begleitung eines Verwandten wieder zurück. Der Rettungsdienst brachte den schwer verletzten Mann in ein Krankenhaus. Er musste sich einer Blutentnahme unterziehen, sein Führerschein wurde beschlagnahmt. Der BMW wurde abgeschleppt.

Strohgäu Leonberg Rutesheim Weil der Stadt Renningen Weissach Enzkreis-Gemeinden

Sonderthemen