Weil der Stadt - Auf der B 295 hat es am Samstagabend einen Unfall gegeben. Offenbar hatte der Verursacher zu tief ins Glas geschaut. Der 53-jährige VW-Fahrer war gegen 21.35 Uhr zwischen Leonberg und Simmozheim unterwegs, als er vor einem Kreisverkehr zunächst stark abbremste, dann aber wieder Gas gab. Er fuhr über die Verkehrsinsel und beschädigte dabei ein Verkehrsschild. An seinem Auto entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 8000 Euro. Der entstandene Fremdschaden ist mit rund 500 Euro vergleichsweise gering. An der Unfallstelle stellten die Polizeibeamten bei dem 53-Jährigen Anzeichen von Alkoholeinwirkung fest. Ein Atemalkoholtest bestätigte den Verdacht und er musste sich einer Blutentnahme unterziehen. Seinen Führerschein behielt die Polizei direkt ein.