Unfall auf der A 81 Zwei Menschen schweben in Lebensgefahr

Von
Unfall mit sechs Personen Foto: /Karsten Schmalz

Update vom Sonntag, 31. Juli: Wie es zu dem Unfall gekommen ist, konnte noch nicht ermittelt werden. Bekannt ist weiterhin nur, dass der 45-jährige Fahrer eines Mercedes-Benz Vito von der Fahrbahn abkam und ungebremst gegen einen Erdhügel prallte. Im Fahrzeug befanden sich noch weitere fünf Insassen im Alter zwischen 18 und 43 Jahren. Zwei Insassen waren mit schweren Verletzungen im Fond des Fahrzeugs eingeschlossen. Zu deren Rettung entfernte die Feuerwehr die seitliche Schiebetüre mit der hydraulischen Rettungsschere. Die restlichen vier Insassen konnten sich mit Unterstützung von Ersthelfern aus dem Fahrzeug befreien. Ein Fahrzeuginsasse wurde mit dem Rettungshubschrauber und die weiteren fünf Insassen mit Rettungsfahrzeugen teilweise lebensgefährlich verletzt in umliegende Krankenhäuser verbracht.

Bericht von Freitag, 29. Juli:

Zu einem folgenschweren Unfall ist es am Freitagnachmittag auf der Autobahn A 81 bei Korntal-Münchingen gekommen. Mehrere Menschen wurden dabei verletzt, zwei sogar lebensgefährlich. Die Unfallaufnahme dauerte bis in den Abend. Der genaue Unfallhergang und weitere Details waren bis Redaktionsschluss am Freitag noch nicht bekannt.

Wie die Polizei um 17.30 auf Anfrage unserer Zeitung berichtete, befuhr ein Transporterfahrer gegen 15.20 Uhr, von Vaihingen kommend, die A 81 in Richtung Heilbronn. Im Bereich der Einfahrt zur A 81 und der B 10 Richtung Stuttgart kam der Transporter aus noch ungeklärter Ursache von der Fahrbahn ab, geriet in den Grünbereich und überschlug sich. Auch wenn nähere Informationen noch nicht vorliegen, schließt die Polizei die Beteiligung eines zweiten Fahrzeugs an dem Unfall aus.

Die sechs Insassen des Fahrzeugs wurden alle verletzt. Zwei nur leicht, zwei schwer, zwei sogar lebensgefährlich. In der Zeit, in der die Rettungsdienste die Verletzten abholten, musste die Strecke für einen kurzen Zeitraum gesperrt werden, war ansonsten aber durchgängig befahrbar. Dennoch bildete sich ein Rückstau.

Strohgäu Leonberg Rutesheim Weil der Stadt Renningen Weissach Enzkreis-Gemeinden

Sonderthemen