Unfall auf der A 8 bei Leonberg Auto mit Anhänger gerät ins Schleudern

Von
25 000 Euro Schaden entstehen an Land Rover und Anhänger. Foto: SDMG//Dettenmeyer

Auf der A 8 bei Leonberg hat sich am späten Montagnachmittag ein Unfall mit hohem Sachschaden ereignet. Gegen 17.50 Uhr war der 67-jährige Fahrer eines Land Rovers mit Anhänger auf der Strecke zwischen dem Kreuz Stuttgart und dem Dreieck Leonberg in Richtung Karlsruhe unterwegs. In einem abschüssigen Streckenabschnitt auf der Gemarkung Leonberg begann sich der Anhänger aufzuschaukeln, woraufhin der Fahrer vergeblich versuchte, diesen wieder unter Kontrolle zu bringen. Das Gespann drehte sich mehrfach und prallte in die Mittelleitplanke. Das Zugfahrzeug kam entgegen der Fahrtrichtung zum Stehen, der Anhänger bog sich um den Land Rover und kam direkt neben dem Auto zum Stillstand.

Verletzt wurde niemand, jedoch entstand Schaden in einer Gesamthöhe von etwa 25 000 Euro. Zur Unfallaufnahme und zur Bergung des Gespanns mussten mehrere Fahrstreifen gesperrt werden. Bis zur Räumung der Autobahn gegen 20 Uhr kam es zu einem Rückstau von bis zu drei Kilometern. Neben Feuerwehr und Rettungsdienst waren zwei Streifenwagen der Polizei im Einsatz.

Strohgäu Leonberg Rutesheim Weil der Stadt Renningen Weissach Enzkreis-Gemeinden

Sonderthemen