U18-Bundestagswahl Hier dürfen auch Jugendliche abstimmen

Von
U18 soll junge Menschen dazu bewegen, an die Wahlurnen zu gehen. Foto: dpa/Peter Endig

Weissach/Weil der Stadt - Anders als bei der Kommunalwahl darf bei der Bundestagswahl am 26. September nur wählen, wer volljährig ist. Die Initiative U18 möchte daher Jungen und Mädchen unter 18 Jahren die Möglichkeit bieten, sich selbstbestimmt und selbstbewusst politisch auszudrücken – mit einer Wahl für Unter-18-Jährige. Denn: „Politik und politische Bildung gehen nicht nur Erwachsene etwas an“, sagt Ekaterina Ohngemach vom Kreisjugendring Böblingen, die die Aktion im Landkreis koordiniert. „U18“ läuft genauso ab wie eine echte Wahl, mit Wahllokalen in ganz Deutschland. „Damit soll die Ernsthaftigkeit im Umgang mit der Bundestagswahl vermittelt und Kinder und Jugendliche sollen spielerisch an politische Inhalte, Parteien und das Wahlverfahren in Deutschland herangeführt werden.“

Die U18-Bundestagswahl findet zwischen Freitag, 10. September, und Freitag, 17. September, statt. Insgesamt 15 Partner aus dem Kreis Böblingen machen bei der Aktion mit. Infos zu den Wahllokalen, Kontaktdaten und wie man wählen kann, gibt es unter www.u18.org. Teilnehmen dürfen ausnahmslos alle Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren, die sich in Deutschland aufhalten. Das heißt: Die öffentlichen Wahllokale stehen jedem zur Verfügung, Jugendliche aus Renningen zum Beispiel dürfen also auch in Weil der Stadt, Sindelfingen oder Weissach wählen. Ein Mindestalter gibt es ebenfalls nicht.

Jugendhäuser Rectory und Kloster sind Wahllokale

Die Ergebnisse der Wahl werden in eine Software eingegeben und gesammelt veröffentlicht. Zur Vorbereitung können sich Kinder und Jugendliche das Video zur Jugendkonferenz 2021 ansehen, in dem bereits Jugendliche mit Bundestagskandidaten und Abgeordneten aus dem Kreis Böblingen zu selbst gewählten Themen ins Gespräch gekommen sind.

Wahllokale im Altkreis Leonberg sind: Das Jugendhaus Rectory in Weissach in der Porschestraße 6. Gewählt werden kann am Donnerstag, 16. September, von 16 bis 19 Uhr. Und das Jugendhaus Kloster in Weil der Stadt am Kapuzinerberg 1. Dort können Kinder und Jugendliche am Freitag, 17. September, zwischen 12 und 18 Uhr wählen.

Die Gerhart-Hauptmann-Realschule in Leonberg beteiligt sich ebenfalls an der U18-Wahl, allerdings nur intern, Außenstehende dürfen dort nicht wählen. Die Gemeinschaftskundefachschaft organisiert eine Teilnahme mit der neunten und zehnten Klassenstufe der Schule.

Strohgäu Leonberg Rutesheim Weil der Stadt Renningen Weissach Enzkreis-Gemeinden

Sonderthemen