Turnen Landesliga-Aufsteiger sichert die Klasse

Von
Die Turnerinnen des SV Leonberg/Eltingen (in der Mitte die beste Vierkämpferin Giulia Nepitella) sind nach dem zweiten Wettkampftag bestens gelaunt. Foto: Kerstin Kircher

Gerlingen/Leonberg - Ein Mammutprogramm hat die Turn-Abteilung der KSG Gerlingen am vergangenen Wochenende als Ausrichter von insgesamt fünf Ligadurchgängen in der Brückentorhalle bewältigt. Aus dem Altkreis Leonberg gingen die Turnerinnen der KSG Gerlingen in der Bezirksliga, Staffel 2, an den Start und landeten auf dem sechsten Rang. Die jungen Frauen des SV Leonberg/Eltingen haben als Aufsteiger in die Landesliga, Staffel 1, nach einem dritten Platz am ersten Wettkampftag ihre Leistung nun auch in Gerlingen bestätigen können – sie belegten mit 168,65 Punkten erneut den dritten Rang.

Der SV Leonberg/Eltingen liegt damit auch in der Gesamtwertung auf Platz drei und hat bei noch einem ausstehenden Wettkampftag bereits vorzeitig den Klassenerhalt geschafft. „Ich bin sehr stolz auf unsere Turnerinnen“, sagte Uta Schleenvoigt, die verantwortliche Trainerin des SV Leonberg/Eltingen, „wir sind das erste Jahr in der Landesliga und können bereits sehr gut mithalten“. Allein dem TV Spaichingen (174,10 Punkte) und dem MTV 1846 Ludwigsburg (173,00 Punkte) musste der Neuling in der Landesliga nach vier Geräten – Sprung, Stufenbarren, Schwebebalken und Boden – den Vortritt lassen. Dahinter folgten der TSV Berkheim II, der TSV Ebingen, TSV Süßen und die WKG Gäu-Schönbuch II. Am Boden, dem dritten Gerät, zeigten die Leonbergerinnen noch vor dem MTV Stuttgart das zweitbeste Ergebnis des Tages.

Ausgezeichnet wurden auch die besten sechs Vierkämpferinnen des Tages. Diese Wertung gewann die Leonbergerin Giulia Nepitella trotz eines Sturzes am Balken mit 45,55 Punkten. Und auch die Nachwuchsarbeit der Leonberger Turnerinnen trägt Früchte. So sind beispielsweise die sehr jungen Turnerinnen Kathrin Schleenvoigt und die Zwillinge Lucie und Xenia Kircher bereits fester Bestandteil des Landesliga-Teams. „Mit ihnen arbeiten wir noch an der Routine, Sicherheit und Nervosität“, sagt der langjährige SV-Trainer Günter Knorr. Unterstützt wird der SV-Nachwuchs von erfahrenen Turnerinnen wie Selina Scharr, Romina Stichler oder Giulia Nepitella

Der dritte und letzte Wettkampftag der Landesliga findet am 1. Juni in Ellhofen statt. Eine Woche zuvor haben die Leonbergerinnen bei den Vereinsmeisterschaften noch einmal die Möglichkeit, ihre Übungen unter Wettkampfbedingungen zu präsentieren.

Für die KSG Gerlingen in der Bezirksliga II am Start waren Carolin Bullinger, Sabrina Weiss, Mara Sophie Götting, Lina Kürschner, Nele Moewes, Nina Wenger sowie Kathrin Rister. Die Mannschaft verteidigte ihren sechsten Platz und wird auch in der kommenden Saison in der Bezirksliga am Start sein. Sieger des zweiten Wettkampftages war der TuS Metzingen II. Auf den Plätzen dahinter folgten der MTV Ludwigsburg II, der TSV Lippoldsweiler, die TSG Schnaitheim sowie der TV Wetzgau II noch vor der KSG Gerlingen. Schlusslicht war der VfL Munderkingen.

Artikel bewerten
2
loading
Strohgäu Leonberg Rutesheim Weil der Stadt Renningen Weissach Enzkreis-Gemeinden

Sonderthemen