Turnen 3. Bundesliga WTG Heckengäu punktet auswärts

Von
Die Serie der WTG Heckengäu in der 3. Liga hält: Im Allgäu gelingt der vierte Sieg im vierten Wettkampf. Foto: /Lukas Weiß

Renningen - Auch der kurzfristige Ausfall von vier Stammturnern hat die WTG Heckengäu nicht aufhalten können. Die Gemeinschaftsriege beendete auch ihren vierten Wettkampf in der 3. Bundesliga mit 46:26 Punkten bei der TG Wangen/Eisenharz siegreich. Manu Tschur, Christian Marques und Lovis Spiess standen nicht zur Verfügung, Punktegarant Adrian Dudev verletzte sich beim Einturnen. So ging es mit einem Rumpfteam bestehend aus sechs Turnern an das Pauschenpferd.

Die Gäste entschieden das erste Gerät mit 4:3 für sich und legten ein 8:4 an den Ringen nach. Nach der Pause gab es für die Turner aus dem Allgäu am Sprung nichts zu holen (1:9), weil sie gegen die drei hochwertigen Kasamatsu-Sprünge der WTG nichts ausrichten konnten. Am Barren schmolz der Vorsprung der WTG dann aber wieder dahin. Wangen verkürzte mit einem 9:5 auf 23:29. Am Boden und Reck ließen sich die Gäste aber nicht mehr vom Kurs abbringen und turnten eine Übung nach der anderen konsequent und nervenstark durch. Top-Scorer des Tages bei der WTG Heckengäu wurde Philipp Lutz, der insgesamt 20 Score-Punkte sammelte.

Strohgäu Leonberg Rutesheim Weil der Stadt Renningen Weissach Enzkreis-Gemeinden

Sonderthemen