Tödlicher Streit in Weil der Stadt Mann steigt in S-Bahn ein und stirbt

Von Kathrin Klette
Das Gleis wird für die Ermittlungen abgesperrt. Foto: SDMG/Dettenmeyer

Ein Mann steigt in Weil der Stadt in die S-Bahn Richtung Stuttgart ein und bricht noch im Eingangsbereich in sich zusammen. Kurz darauf stirbt er. Nun ermittelt die Sonderkommission Kepler wegen eines Tötungsdelikts.

Da die Polizei mit der Untersuchung des Falls noch am Anfang steht, macht sie keine Angaben, die sich auf die Ermittlungen negativ auswirken könnten. Bekannt ist bisher lediglich, dass es am Samstagabend am Weil der Städter Bahnhof zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Männern kam. Einer davon, das 63-jährige Opfer, wurde dabei so stark verwundet, dass der Mann noch vor Ort seinen Verletzungen erlag.

Die Polizei sucht nach Zeugen

Seit Pfingstsonntag ermittelt eine Sonderkommission unter dem Namen Kepler bei der Kriminalpolizeidirektion des Polizeipräsidiums Ludwigsburg. Die Untersuchungen laufen auf Hochtouren, berichtet die Polizei. Das Kriminaltechnische Institut des Landeskriminalamts unterstützt die Sonderkommission, ebenso sind Kräfte des Polizeipräsidiums im Einsatz. Laut der jüngsten Polizeimeldung vom Montag ist das Opfer mittlerweile obduziert worden, um weitere Erkenntnisse zum Täter und zur Tatwaffe zu gewinnen.

Die Polizei bittet Zeugen, die am Samstagabend am Bahnhof in Weil der Stadt etwas Auffälliges bemerkt haben, sich unter der Telefonnummer 08 00 / 10 02 25 an die Sonderkommission zu wenden. Der 63-Jährige hielt sich zur tatrelevanten Zeit sowohl im Bahnhofsbereich als auch auf dem Bahnsteig auf. Um 18.27 Uhr fuhr die S 6 aus Stuttgart ein. Wenige Minuten später stieg das Opfer in die wartende S 6 in Fahrtrichtung Stuttgart und brach dort zusammen.

Strohgäu Leonberg Rutesheim Weil der Stadt Renningen Weissach Enzkreis-Gemeinden

Sonderthemen