Tischtennis Eigene Talente garantieren den Aufschwung

Von
Der Nachwuchsmann Felix Schappacher ist im Team des SV Leonberg/Eltingen inzwischen eine feste Größe. Foto: Thomas Holzapfel

Tischtennis - War vor wenigen Jahren in der Ligenskala bereits in der Verbandsklasse Schluss, so haben sich mittlerweile einige Vereine mit unterschiedlichen Strategien in den Spielklassen auf Bundes- und höherer Verbandsebene eingeordnet. Allen voran der TSV Kuppingen, der mit dem mehrfachen WM- und EM-Teilnehmer Aleksandar Karakasevic als Regionalliga-Dritter in die Winterpause ging.

Der VfL Sindelfingen stieg zuletzt in die Verbandsliga auf und kann sich mit 8:10 Punkten berechtigte Hoffnungen auf den Klassenerhalt machen. Das Verbandsklasseteam der SV Böblingen schnuppert mit 12:6 Punkten noch an der Aufstiegsrelegation, für Klassenkamerad Spvgg Weil der Stadt (4:14) wird es hingegen eng im Kampf um die sicheren Platzierungen. Und in der Landesliga streben die drei Erstplatzierten aus Kuppingen II, Leonberg/Eltingen und Herrenberg nach Höherem. Neben einigen internationalen Größen sind es auch junge, aufstrebende Talente aus den eigenen Reihen, die für den sportlichen Aufschwung sorgen. Stellvertretend seien hier die Sindelfinger Youngster Thomas Barth, Sven Stolz und Mika Pickan, die Böblinger Luis Hornstein und Christian Köhler oder die Leonberger Talente Alexander Schappacher, Felix Schappacher und Fabian Haid genannt.

Betriebsunfall wettmachen

In der Bezirksliga, der höchsten Spielklasse auf Bezirksebene, schickt sich die SV Böblingen II um Kapitän Carsten Nestele an, den Betriebsunfall aus dem vergangenen Jahr wettzumachen und den Wiederaufstieg in die Landesklasse anzusteuern. Da man recht früh in der Saison gegen Mitfavorit SV Leonberg/Eltingen III (ebenfalls 16:2 Punkte) unterlag, ist mit einem spannenden Zweikampf um den Titel zu rechnen. Für Aufsteiger SpVgg Renningen dürfte es schwer werden, die Liga zu halten, ebenso für die tapfer kämpfenden Rohrauer, die aktuell noch vor den TTF Schönaich stehen. Allerdings sind die Schönaicher mit Rückkehrer Simon Ulmer (kam aus Sindelfingen) nun deutlich stärker einzuschätzen.

Spannung im Titelrennen verspricht auch die zweite Saisonhälfte in der Bezirksklasse. Momentan hat der SV Leonberg/Eltingen IV mit Spitzenspieler Tim-René Hagenlocher und Collin Ankenbauer die besten Karten, allerdings befinden sich die Spvgg Weil der Stadt III mit dem starken Laurenz Müller und die SV Böblingen III in Lauerstellung. Während für die Deufringer Zweite die Lichter auszugehen drohen, hoffen die Mötzinger noch auf den Sprung ans rettende Ufer.

Spannende Kreisliga A Nord

Der wohl spannendsten Saisonverlauf ist in der Kreisliga A Nord zu erwarten. Theoretisch kann sich der Sechste, TTV Gärtringen III, mit 10:8 Punkten noch nach vorne orientieren. Als Herbstmeister befindet sich momentan die SKV Rutesheim II auf dem Platz an der Sonne, punktgleich dahinter wartet der SV Gebersheim (14:4) auf einen Rutesheimer Ausrutscher. Auch der SV Leonberg/Eltingen V und der FCSF Münklingen (beide 13:5) sind noch dick im Geschäft. Nicht unerwartet war Münklingens Abwehrspezialist Ralf Fritschi (16:1 Spiele) der beste Vorrundenakteur.

In der Kreisliga A Süd scheint eine Vorentscheidung gefallen zu sein. Der TSV Kuppingen III mit Patrick Hassler und Alexandros Kalpakidis ließ sich nur einmal bezwingen (16:2 Punkte). Mehr Spannung gibt’s im Abstiegskampf, in dem die SKV Rutesheim III und der TTV Gärtringen IV etwas ins Hintertreffen geraten sind (beide 3:15)

Der TSV Grafenau II und der GSV Maichingen führen das jeweilige Tableau in der Kreisliga B Nord und Süd an. Andreas Zierer, Thomas Kornberger und Andreas Pfeffer ließen sich auf Grafenauer Seite nur ganz selten bezwingen, dasselbe trifft auf die Maichinger Richard Verbeet und Thomas Burkert zu. Das letzte Wort in Sachen Titelrennen ist aber in beiden Ligen noch nicht gefallen, da die Herbstmeister den Atem der Verfolger im Nacken spüren.

Artikel bewerten
0
loading
Strohgäu Leonberg Rutesheim Weil der Stadt Renningen Weissach Enzkreis-Gemeinden

Aktivitäten Enz-Murr

Tabelle Landesliga Württemberg 1