Tennis-Jugendcup Drei Wild Cards für Lokalmatadore

Von
U 14-Vorjahressieger Jan Smrcka ist diesmal in der Altersklasse U 16 am Start. Foto: Jugend Cup RR

Zwei Ranglistenturniere des Deutschen Tennis-Bundes für die Altersklassen U 14/U 16 bilden an diesem Freitag den Auftakt der 24. Auflage des Jugendcups. Gespielt wird in diesen Wettbewerben auf der Anlage des TSC Renningen. Am Hauptspielort in Rutesheim geht es von Samstag an rund, wenn die Qualifikation für die U 14- und U 16-Konkurrenzen von Tennis Europe (TE) beginnt. Einen Tag später greifen dann auch die Teilnehmer in der vom Weltverband ITF organisierten Altersklasse U 18 ins Geschehen ein. Hier wird ausschließlich auf der Anlage des TC Rutesheim gespielt.

Nummer eins in der Königsklasse U 18 ist die Tschechin Amélie Šmejkalová, die Nummer 90 der Weltrangliste. Als beste Deutsche wird Marie Vogt auf Setzplatz 4 geführt. Die Porsche-Juniorin vom TC Bernhausen steht derzeit auf Platz 112 der Jugend-Weltrangliste. Bei den Jungs nimmt der Serbe Nikola Zekic als Nummer 67 der Weltrangliste die Pole Position ein. Bester Deutscher ist der für Wolfsberg Pforzheim spielende Birkenfelder David Fix (TE 158), der es bei seiner dritten Jugend-Cup-Teilnahme zum dritten Mal aufs Treppchen schaffen will: 2019 gewann er die U 14-Konkurrenz, im Vorjahr musste er sich erst im Finale dem Ludwigsburger Liam Gavrielides geschlagen geben.

Europameister im Doppel am Start

Ebenfalls im Hauptfeld des ITF-Turniers stehen Lasse Pörtner vom TC Kirchheim/Teck und der Gladbacher Max Stenzer, der an der Seite von Max Schönhaus (Soest) vor ein paar Tagen im tschechischen Přerov den EM-Titel im Doppel holte. Per Wild Cards haben mit Aaron Funk, Matwej Popov und Amar Tahirovic auch drei Spieler des TSC Renningen die Chance, in den diversen Konkurrenzen mitzumischen.

Bei den 14-jährigen Jungs führt Marcos Oniveros-Castro (TE 79) aus dem bayerischen Penzberg die Setzliste an, bei den gleichaltrigen Mädchen die Tschechin Lucie Slaměníková (TE 39). An zwei gesetzt dürfte Tatiana Miriam Cantos-Siemers (TE 51) aus dem westfälischen Hövelhof bei Paderborn sein. Bei den älteren Junioren leuchtet mit Mika Petkovic aus Kaltenkirchen ein Nordlicht an der Spitze. Der 16-Jährige aus Schleswig-Holstein dominiert derzeit die Konkurrenz und wird nach dem Titelgewinn in Ulm und der Finalteilnahme in Waiblingen in der nächsten TE-Rangliste unter den Top 30 geführt werden.

Vorjahressieger spielt in der höheren Altersklasse

An Position zwei der Konkurrenz Boys 16 taucht ein 14-Jähriger auf: Der Armenier Mikayel Avanesyan ist in seiner Altersklasse die Nummer 9, steht bei den 16-Jährigen aber auch schon auf Platz 55. Zu den Gesetzten zählt auch Jan Smrcka aus Bernhausen, U 14-Sieger im Vorjahr in Renningen. Beste Juniorin im Feld ist die ebenfalls erst 14 Jahre alte Rumänin Alexia Ioana Tatu, die in ihrer Altersklasse zu den Top Ten gehört.

Strohgäu Leonberg Rutesheim Weil der Stadt Renningen Weissach Enzkreis-Gemeinden

Sonderthemen