Tennis-Jugendcup Clubkamerad vermasselt Finaleinzug

Von Peter-M. Zettler
Im U 18-Wettbewerb kommt für die top gesetzte Polin Malwina Rowinska das Aus im Viertelfinale. Foto: Pixabay

Das „Finale der Bernhausener Clubmeisterschaft“ auf der Anlage des TC Rutesheim unter dem strengen Blick einer Tennis-Europe-Schiedsrichterin endete mit einer Überraschung: Nicht der hoch gewettete Jan Smrcka, im letzten Jahr noch Sieger der U 14-Konkurrenz, gewann, sondern sein Club-Kamerad Mathis Dahler. 3:6, 6:3, 7:6 endete das Jugend-Cup-Halbfinale U 16. Im zweiten Match der Vorschlussrunde setzte sich der top gesetzte Armenier Mikayel Avanesian gegen seinen griechischen Doppelpartner Andreas Messis in drei Sätzen mit 4:6, 6:4 und 6:3 durch.

Dramatisches Drei-Satz-Spiel

Bei den Jungs U 14 trifft am Freitag im Finale der Hannoveraner Felix Triquart (6:3, 6:0 gegen den an Position zwei gesetzten Türken Aren Baybars) auf den Tschechen Krystof Kominek, der in einer dramatischen Begegnung den in Australien lebenden Kiwi Archie Stewart nach verlorenem ersten Durchgang (4:6) noch mit 7:5 und 6:4 niederrang.

Weit weniger dramatisch ging es beim Tennis-Europe-Turnier bei den Mädchen zu. Bei den 14-Jährigen spazierte die an Nummer eins gesetzte Lucie Slaměníková (Tschechien) mit einem 6:3, 6:0 gegen die Russin Emilia Milash ins Finale gegen die Kasachin Sofia Issakova, die allerdings gegen die Reut-lingerin Emma Glaser gehörig kämpfen musste. Bei den 16-Jährigen setzte sich die Schweizerin Noëlia Manta gegen Anastasiya Krymikowa (Kasachstan) durch. Die Partie endete mit 7:5 und 6:3.

Endstation im Viertelfinale

Im U 18-Wettbewerb des Weltverbandes ITF musste die Stuttgarterin Victoria Pohle die Segel im Viertelfinale streichen. Sie unterlag der an Position zwei gesetzten Tschechin Amélie Šmejkalová mit 0:6 und 3:6. Die Spielerin von der Waldau trug die Niederlage mit Fassung. „Letztes Jahr habe ich eine Runde gewonnen, in diesem Jahr schon zwei. Nächstes Jahr gewinne ich vielleicht drei – oder vier.“

Die Überraschung des Tages glückte Sonja Zhyenbaeva (Andernach). Nachdem sie am Mittwoch schon die Bulgarin Elizara Yaneva (Nummer fünf der Setzliste) mit 6:3 und 6:3 bezwungen hatte, setzte sie nun noch eins drauf. Sie schaltete die top gesetzte Polin Malwina Rowinska mit 6:2 und 7:5 aus und trifft jetzt im Halbfinale auf Helene Schnack. An diesem Freitag wird ab 12 Uhr auf der Anlage des TC Rutesheim gespielt. Der Eintritt ist frei.

Strohgäu Leonberg Rutesheim Weil der Stadt Renningen Weissach Enzkreis-Gemeinden

Sonderthemen