Tennis-Jugendcup Bernhausener vereitelt Durchmarsch

Von Peter-M. Zettler
Der Berliner Felix Triquart macht im Endspiel der Altersklasse U 14 in zwei Sätzen den Sack zu. Foto: Andreas Gorr

Die ersten Siegerinnen und Sieger stehen fest, die 24. Auflage des Jugendcups in Rutesheim und Renningen biegt auf die Zielgerade ein. Bei den Wettbewerben von Tennis Europe wurde Lucie Slaměníková in der Kategorie U 14 ihrer Favoritenrolle gerecht. Die an Nummer eins gesetzte Tschechin setzte sich gegen Sofia Issakova (Kasachstan) mit 6:3 und 6:2 durch.

Ihr männliches Pendant heißt Felix Triquart. Der Berliner, Nummer drei der Setzliste, brauchte gegen Krystof Kominek aus Tschechien auch nur zwei Sätze. Er gewann mit 6:2 und 6:4.

Bei den 16-Jährigen triumphierte erwartungsgemäß die erst 14 Jahre alte Rumänin Alexia Iona Tatu. Bei den Jungen setzte sich überraschend der Bernhausener Mathis Dahler durch, der den Durchmarsch des top gesetzten Armeniers Mikayel Avanesyan im wahrsten Sinne des Wortes mit sensationellen Drop Shots stoppte.

Marathon-Programm fordert seinen Tribut

Es waren aber nicht nur die Drop Shots von Mathis Dahler, die dem hoch eingeschätzten Armenier Mikayel Avanesiyan zu schaffen machten. Es waren auch Rückenschmerzen, die ihn beim Stand von 4:6 und 0:3 schließlich zur Aufgabe zwangen. Der junge Mann aus dem Kaukasus musste einfach dem Marathon-Programm der letzten Wochen Tribut zollen. Bei den Juniorinnen wehrte sich die Schweizerin Noelia Manta zwar nach Kräften, doch gegen die variablen Schläge der favorisierten Rumänin Alexia Tatu hatte sie nicht genug entgegenzusetzen und verlor 4:6 und 6:7.

Beim U 18-Turnier des Weltverbandes ITF konnte auch Lokalmatador David Fix den Serben Zoran Ludoski nicht aufhalten. Beide schenkten sich nichts und gingen über drei Sätze. Fix entschied zwar den ersten Durchgang mit 6:4 für sich, zog dann aber mit 4:6 und 3:6 den Kürzeren.

Österreicher schlägt die Nummer eins

Im zweiten Halbfinale gab es eine kleine Überraschung: Der an Nummer vier gesetzte Österreicher Matthias Ujvary schlug den deutlich besser eingeschätzten Serben Nikola Zekic in zwei glatten Durchgängen mit 6:2 und 6:3.

Bei den Juniorinnen spielte sich die Rheinland-Pfälzerin Sonja Zhiyenbayeva (Andernach) durch ein 6:4, 6:4 gegen Helene Schnack (Taufkirchen) ins Finale. Dort trifft sie auf die Bulgarin Rositsa Dencheva, die der an Position zwei gesetzten Tschechin Amélie Šmejkalová beim 7:6, 6:3 die Grenzen aufzeigte. Der Finaltag der U 18-Junioren beginnt an diesem Samstag in Rutesheim um 11 Uhr.

Strohgäu Leonberg Rutesheim Weil der Stadt Renningen Weissach Enzkreis-Gemeinden

Sonderthemen