Tag der deutschen Einheit Leonberg singt am Feiertag

Von
Zum Tag der deutschen Einheit wird auch im Altkreis musiziert. Foto: Pixabay/Comfreak

Leonberg - Sangesfreudige sind am Sonntag, 3. Oktober, am Tag der Deutschen Einheit auf die Marktplätze in Leonberg, Weil der Stadt und Weissach eingeladen. Da finden Veranstaltungen anlässlich von „Deutschland singt“, statt. Die Organisation in Leonberg übernimmt erneut der Chorverband Johannes Kepler. Es beteiligten sich viele Chormitglieder oder Chorgruppen aus Verbands- und Kirchenchören aus Leonberg, Höfingen, Gebersheim, Warmbronn, Rutesheim, Korntal und Hemmingen. Musikalisch begleitet werden sie von der Lyra Leonberg, die auch die Grußworte von OB Martin Georg Cohn und der Chorverbandsvorsitzenden Angelika Puritscher umrahmt. Ab 19 Uhr singen Bürger zeitgleich gemeinsam im ganzen Land zehn bekannte Lieder. Das geht von „Kein schöner Land“, über „Thank you for the music“ und „Die Chöre“ bis „Der Mond ist aufgegangen“ .

Auch Weissach und Weil der Stadt sind dabei

In Weil der Stadt sind auf dem Carlo-Schmid-Platz von 18.30 bis 20 Uhr die Chorvereinigung Weil der Stadt in Zusammenarbeit mit den Weil der Städter Kirchen und Gemeinden zugange. Auf dem Weissacher Marktplatz singen und musizieren von 18.30 bis 20 Uhr die Band des Gitarrenstudios Alexander Kübler sowie der Chor Singart der Strudelbachchöre Weissach und Flacht.

Die bundesweite Initiative „3. Oktober – Deutschland singt“ wird diesen Jahrestag mit einem offenem Singen und einer Danke-Demo unter der Schirmherrschaft des Bundestagspräsidenten Wolfgang Schäuble begehen. Das Credo der Initiative: „Auch für die Zukunft stehen wir geeint für Grundwerte wie Freiheit, Einheit, Humanität, Zusammenhalt, Dankbarkeit und Demokratie ein“.

Strohgäu Leonberg Rutesheim Weil der Stadt Renningen Weissach Enzkreis-Gemeinden

Sonderthemen