Südwestfirmen fertigen Medizinprodukte Gemeinsam gegen das Virus

Von
Manche Firmen steigen kurzfristig in die Produktion von Atemschutzmasken ein. Foto: dpa

Stuttgart - In der Krise zeigt sich der wahre Charakter eines Landes, heißt es. Baden-Württemberg gilt als das Land der Tüftler und Schaffer. Und es sieht so aus, als ob dieser Charakter in der Corona-Krise deutlich zutage tritt. Nach dem Aufruf von Ministerpräsident Kretschmann an die Firmen, sich an der Beschaffung von medizinischen Produkten zu beteiligen, haben sich viele Firmen gemeldet. Auch bei unserer Zeitung haben Unternehmer angerufen und nur eine Frage gestellt: „Was sollen wir produzieren, um zu helfen?“ Das ist bemerkenswert, weil insbesondere die kleineren Betriebe gerade selbst mit dem Rücken zur Wand stehen.

Die Lieferketten sind unterbrochen, die Aufträge brechen weg, immer mehr Beschäftigte müssen wegen des Coronavirus in Quarantäne. Oft wird der etablierten Industrie im Vergleich zu Firmen in den USA oder China eine gewisse Bräsigkeit nachgesagt. Jetzt präsentieren diese Firmen im Eiltempo erste Ideen, wie sie improvisieren und helfen können.

Die Unternehmen tun gut daran, sich breiter aufzustellen

Vielleicht wird das Engagement den Betrieben nach der Krise sogar helfen. Viele hängen bislang von der Autoindustrie ab. Doch diese verändert sich gerade stark. Darum ist es gut, wenn sich die Unternehmen breiter aufstellen.

Die Medizintechnik ist dabei ein spannender Bereich. Zum einen hat Baden-Württemberg dort viel Know-how. Zum anderen wird der Bereich an Bedeutung gewinnen. Die Versorgungsknappheit in der Corona-Krise macht jedem klar, wie problematisch es ist, bei existenziell wichtigen Produkten wie Schutzausrüstung von Herstellern aus China abhängig zu sein. Produktionskapazitäten werden daher künftig wieder in die Europäische Union zurückverlagert.

So erweist es sich vielleicht in einigen Monaten als Vorteil, zum richtigen Zeitpunkt Hilfsbereitschaft gezeigt zu haben.

Strohgäu Leonberg Rutesheim Weil der Stadt Renningen Weissach Enzkreis-Gemeinden

Sonderthemen