Stromausfall im Strohgäu Stromkabel bei Arbeiten beschädigt

Von
Im Strohgäu ist am Dienstag der Strom ausgefallen. Foto: Pixabay

Weissach - Zahlreiche Bewohner von Ditzingen, Korntal-Münchingen und Weissach sind am Dienstag zeitweise ohne Strom gewesen. Wie die EnBW mitteilt, hat ein Bagger ein Stromkabel bei Tiefbauarbeiten in Münchingen beschädigt. Der Schaden zwischen den Umspannstationen „Schöckinger Weg“ und „Am Spitalhof“ in Münchingen hatte wiederum Folgen auch für das im Stromnetz im benachbarten Weissach im Kreis Böblingen.

Bewohner von in Teilen Ditzingen, Heimerdingen und Hirschlanden, Münchingen und Weissach waren von 12.14 Uhr stromlos. Nach der Beschädigung der Leitung bei Bauarbeiten war die Versorgung im 20 000-Volt-Mittelspannungsnetz der Netze BW unterbrochen.

Der Entstördienst des Energieversorgers Netze BW stellte durch Umschaltungen im Mittel- und Niederspannungsnetz die Versorgung schrittweise wieder her. Nach Unternehmensangaben wurden die ersten Umspannstationen in Münchingen nach zwei Minuten wieder zugeschaltet. Nach 53 Minuten seien dann Ditzingen, Heimerdingen und Hirschlanden wieder komplett mit Strom versorgt gewesen, teilt das Unternehmen mit. Weitere elf Minuten später hatten auch die Münchinger wieder Strom. Mit der Zuschaltung der letzten betroffenen Umspannstationen in Weissach seien kurz vor 13.30 Uhr alle Haushalte versorgt gewesen.

Artikel bewerten
6
loading
Strohgäu Leonberg Rutesheim Weil der Stadt Renningen Weissach Enzkreis-Gemeinden

Sonderthemen