Straßenbau B 295 bei Weil wird saniert

Von
Bund und Land investieren 2021 wieder in den Umbau, die Erweiterung und den Erhalt des Straßennetzes im Altkreis Leonberg. Foto: /Pixabay

Weil der Stadt/Enzkreis - Bund und Land werden 2021 wieder in den Umbau, die Erweiterung und den Erhalt des Straßennetzes in den Landkreisen Enz, Calw und Freudenstadt und im Stadtkreis Pforzheim investieren. Somit kann das Regierungspräsidium Karlsruhe in den genannten Kreisen eine Vielzahl von Projekten an Bundes- und Landesstraßen weiterbauen und neu beginnen. Von einem Projekt ist auch die B 295 bei Weil der Stadt betroffen.

Im Enzkreis betreffen folgende Projekte den Altkreis Leonberg: An der L 1134 wird ein Radweg zwischen Heimsheim und Mönsheim gebaut. Es geht um einen zwei Kilometer langen Lückenschluss zwischen dem Golfplatz und Gewerbegebiet Mönsheim. Die Kosten liegen bei etwa 500 000 Euro, die Arbeiten erfolgen in der zweiten Jahreshälfte. Bei Heimsheim und Perouse, zwischen der Einmündung L 1179/ L 1180 und der Einmündung L 1179 / Steinbruchquerspange, wird im Herbst auf einer Länge von 700 Metern die Fahrbahn saniert.

Im Landkreis Calw wird außerdem die B 295 zwischen dem Kreisverkehrsplatz Neuhengstett und Weil der Stadt saniert. Die Strecke ist etwa vier Kilometer lang, die Sanierung erfolgt im Sommer 2021. Die genauen Bauzeiten und Auswirkungen auf den Verkehr sind aber noch nicht bekannt.

Strohgäu Leonberg Rutesheim Weil der Stadt Renningen Weissach Enzkreis-Gemeinden

Sonderthemen