Schwarzwaldstraße Weil der Stadt Was sind magere Flachland-Mähwiesen?

Von

Geschützt
Die Fläche, auf dem das Neubaugebiet „Schwarzwaldstraße“ entstehen soll, besteht aus sogenannten „magere Flachland-Mähwiesen“. Das sind artenreiche und wenig gedüngte Wiesen, die nur ein- bis zweimal im Jahr gemäht werden. Der Laie erkennt sie daran, dass viele, bunte Blüten aus den Wiesen wachsen. Sie hätten eine „europaweit herausragende Bedeutung“, sagt die „Landesanstalt für Umwelt Baden-Württemberg“. Vor allem in Südwestdeutschland kämen sie vor.

Tiere Der Nabu weist darauf hin, dass Fläche und Zahl der Mähwiesen abnimmt: „Sie bieten besonders für Schmetterlinge ein blumiges Paradies.“ Bläulinge wie der Große Feuerfalter und der Helle Wiesenknopf-Ameisen-Bläuling finden hier Lebensraum und Nahrung. Die Feldlerche fühlt sich zwischen Glockenblume und Glatthafer ebenso wohl wie Wachtelkönig und Grauammer.

Strohgäu Leonberg Rutesheim Weil der Stadt Renningen Weissach Enzkreis-Gemeinden

Sonderthemen