Schützenkreis Leonberg Nachwuchsarbeit und Wahlen

Von

Das Plus sollte sich im nächsten Jahr auf die zuletzt leicht rückläufigen Starterzahlen bei Meisterschaften und Rundenwettkämpfen auswirken. Rund 400 Starts hatte Kreissportleiter Dieter Rast (Heimsheim) 2018 auf den Anlagen in Hemmingen, Hirschlanden, Wimsheim, Heimsheim und Merklingen zu organisieren. „Warum mache ich das eigentlich, und was ist Erfolg?“ Diese Fragen hatte Rast in seinem Bericht aufgelistet und auch gleich einige Antworten geliefert. Eine, die bei ihm ganz oben steht: „Einen Jungschützen auszubilden und seine glänzenden Augen zu sehen, wenn er dann die ersten Erfolge hat.“

Bei den Wahlen machte Struck die 40 Stimmberechtigten unter den Anwesenden darauf aufmerksam, dass bei ihm die „7“ als erste Zahl bei der Altersangabe aufgetaucht sei. „Zwei Jahre hat meine häusliche Regierung noch genehmigt“, so Struck, was die Versammlung mit einem einstimmigen Votum bedachte. Dieter Rast macht auch in seiner Funktion als Kreisschulungsleiter weiter, die Kasse bleibt in den Händen von Annette Fuchs, zweite Sportleiterin ist Graziella Fuchs (beide SV Merklingen), Jens Eberius bleibt zweiter Stellvertreter von Norbert Struck.

Artikel bewerten
1
loading
Strohgäu Leonberg Rutesheim Weil der Stadt Renningen Weissach Enzkreis-Gemeinden

Aktivitäten Enz-Murr

Tabelle Landesliga Württemberg 1