Schützenkreis Leonberg Gemeinsame Kreismeisterschaft

Von

Darüber hinaus sind sich die drei Kreise weitgehend einig, 2020 eine gemeinsame Kreismeisterschaft unter dem in der Diskussion stehenden Namen „Region 9“ auszurichten. „Wir können davon profitieren“, sagte der Merklinger Oberschützenmeister Peter Sigel. „Der Kreis Calw hat die Schützen, wir haben die Anlagen“, verwies er auf die Kapazitäten unter anderem für Wettbewerbe auf der 100 Meter-Distanz.

Mit dem Begriff „Region 9“ konnte Jens Eberius jedoch wenig anfangen. Dass das Kind einen möglichst griffigen Namen braucht, der von den Schützen und der Öffentlichkeit wahrgenommen wird, steht für die drei leitenden Funktionäre Struck, Eberius und Großmann außer Frage.

Mehr Mitglieder als im Vorjahr

Aufmerksamer Zuhörer war Bernhard Weigmann aus Wiernsheim, Kreischef im Nachbarkreis Vaihingen/Enz (Bezirk Unterland). Nicht nur er zeigte sich verwundert, dass der Schützenkreis Leonberg gegen den Trend 2018 zulegen konnte. „Mit einem Zuwachs von 48 Mitgliedern sind wir jetzt mit 1599 direkt unter der 1600er- Marke“, erklärte Norbert Struck. Stärkster Verein ist der SV Hirschlanden (244 Mitglieder) vor Hemmingen (212) und Ditzingen (205). Nur noch 30 hat der SV Gerlingen, 42 die SpS Leonberg-Warmbronn, 55 der BSV Weil der Stadt.

Artikel bewerten
1
loading
Strohgäu Leonberg Rutesheim Weil der Stadt Renningen Weissach Enzkreis-Gemeinden

Sonderthemen