Schockanrufe in Leonberg und Rutesheim Seniorinnen fallen auf Betrüger rein

Von red
Zwei Seniorinnen sind am Montag Opfer von Schockanrufen geworden. Foto: picture alliance / dpa/Jan-Philipp Strobel

Zwei Seniorinnen sind am Montag Opfer von Schockanrufen geworden. Eine 83-jährige Eltingerin und eine 81-jährige Rutesheimerin fielen auf Betrüger rein. In beiden Fällen wurden die Frauen gegen Mittag von bislang unbekannten Täterinnen angerufen, die sich als Polizistin sowie als Staatsanwältin ausgaben.

Die Anruferinnen suggerierten den Seniorinnen, dass deren Sohn beziehungsweise Tochter einen schweren Verkehrsunfall verursacht haben soll, bei dem eine Person ums Leben gekommen sei. Zur Freilassung des Sohnes und der Tochter sei eine Kaution erforderlich. In beiden Fällen übergaben die Seniorinnen noch am selben Tag gegen 15.30 Uhr unbekannten Männern Schmuck, Bargeld sowie Gold.

Die Eltingerin beschrieb den Abholer als 45 bis 50 Jahre alt. Er hatte schwarze Haare, trug eine Schildmütze und war von kleiner Statur. In Rutesheim tauchte ein schwarzhaarige Mann auf, der eine dunkle Hose sowie ein weißes T-Shirt trug und eine braune Bauchtasche dabeihatte. Die Kriminalpolizei ermittelt nun und nimmt unter der Telefonnummer 0800 /110 02 25 Zeugenhinweise entgegen.

Strohgäu Leonberg Rutesheim Weil der Stadt Renningen Weissach Enzkreis-Gemeinden

Sonderthemen