S-Bahnverlägerung nach Calw Kreisräte wollen Sprinter

Von
Fährt die S-Bahn bald weiter bis Calw im Nordschwarzwald? Bislang endet die S6 noch in Weil der Stadt. Foto: factum/Archiv

Weil der Stadt/Böblingen - Die Parteien scheinen sich wieder anzunähern. „Gestern Abend hatte ich ein Gespräch mit meinem Kollegen aus Calw“, berichtet der Böblinger Landrat Roland Bernhard am Donnerstagnachmittag im Verkehrsausschuss des Kreistags. Die Interessen beider Landkreise seien naturgemäß etwas unterschiedlich. „Aber es zeichnet sich eine Lösung ab, mit der wir alle leben können“, gibt Bernhard bekannt.

Das hatte noch vor zwei Wochen ganz anders ausgesehen. Per Brief hatte der Böblinger Landrat beim Verkehrsminister um Hilfe gebeten. Über die Presse ließ Helmut Riegger (CDU) daraufhin ausrichten, verwundert zu sein, dass man ihn nicht einbezieht. Aber das scheint vergessen. Roland Bernhard setzt alle Segel jetzt auf den Kurs namens S-Bahn-Verlängerung nach Calw.

„Das Ergebnis ist sehr erfreulich“

Stefan Tritschler hatte er dazu am Donnerstag in den Verkehrsausschuss eingeladen. Der Geschäftsführer des Verkehrswissenschaftlichen Instituts Stuttgart (VWI) hatte das Gutachten erstellt, das zeigt, ob sich die S-Bahn-Verlängerung überhaupt rechnet. „Das Ergebnis ist sehr erfreulich“, berichtet Tritschler den Kreisräten. „Es fällt sogar höher aus, als wir erwartet hatten.“ Der Nutzen der S-Bahnverlängerung übersteigt die Kosten nämlich um das 1,6-fache und gilt damit als volkswirtschaftlich sehr rentabel. 28 Millionen Euro würde es demnach kosten, wenn nach der Hesse-Bahn die Strecke für die S-Bahn ausgebaut würde, weil man dafür Strom-Oberleitungen, höhere Bahnsteige und einen zusätzlichen zweigleisigen Abschnitt braucht.

Dafür würden aber auch 2000 Menschen vom Auto auf die Bahn umsteigen, wenn es die S-Bahn gäbe. 38 000 gefahrene Auto-Kilometer würden wegfallen, heißt es in dem Gutachten. „Die Zahlen lassen sich nur schwer mit einer Hesse-Bahn vergleichen“, sagt Tritschler. „Aber die Effekte liegen spürbar höher.“ Die Hesse-Bahn als Diesel- oder Wasserstoffzug würde nur zwischen Calw und Renningen pendeln. Die S-Bahn dagegen würde Calw direkt mit Stuttgart verbinden.

Artikel bewerten
10
loading
Strohgäu Leonberg Rutesheim Weil der Stadt Renningen Weissach Enzkreis-Gemeinden

Sonderthemen