Rutesheimer Autoschau Nur wenige verkaufsoffene Sonn- und Feiertage

Von

Die Stadt Rutesheim ist bisher im Gegensatz zu manch anderen Städten und Gemeinden immer maßvoll mit Verkaufsoffenen Sonn- und Feiertagen umgegangen – in 20 Jahren ist es gerade 18 Mal der Fall gewesen. Der Anfang war am 5. Juni 1988 anlässlich der Einweihung des Geschäftszentrums beim Rathaus mit der Rathauspassage, dann folgte am 24. Juni 1990 die Neugestaltung des Bereichs zwischen Geschäftszentrum und Rathaus und südlich der Leonberger Straße.

Es dauerte sechs Jahre, bis es am 5. Mai 1996 wieder so weit war, anlässlich des ­30-jährigen Bestehens des Gewerbegebiets Schertlenswald, als die „1. Leistungsschau Schertlenswald“ aus der Taufe gehoben wurde. Erst seit 2010 anlässlich der „Rutesheimer Autoschau“ gibt es regelmäßig mindestens einen verkaufsoffenen Sonntag im Jahr und in den Jahren der „Gewerbeschau Schertlenswald“ auch zwei. So ist auch im Jahr 2020 ist ein zweiter verkaufs­offener Sonntag zusätzlich zur Autoschau vorgesehen. Die Schau im Gewerbegebiet „Schertlenswald“ findet am 16. und 17. Mai statt.

Artikel bewerten
3
loading
Strohgäu Leonberg Rutesheim Weil der Stadt Renningen Weissach Enzkreis-Gemeinden

Sonderthemen