Rutesheim Zusätzliche Impftermine für über 80-Jährige

Von
Das gilt für Rutesheimer Bürger über 80: Wer auf keiner Impfliste steht und noch keinen Termin hat und sich impfen lassen möchte, kann sich im Rathaus melden. Foto: dpa/Felix Kästle

Rutesheim - Alle Rutesheimer, die älter als 80 Jahre sind, haben Post aus dem Rathaus bekommen. Die Verwaltung hat für diejenigen, die sich impfen lassen wollen, einen zusätzlichen Termin am Samstag, 3. April, im Kreisimpfzentrum in der Sindelfinger Messehalle (Mahdentalstraße 116) organisiert.

„Gut ist, dass seit einiger Zeit eine Impfmöglichkeit besteht. Weniger gut, dass es für unsere älteren Mitbürger nicht einfach ist, einen Impftermin zu bekommen“, sagt die Bürgermeisterin Susanne Widmaier. Als über 80-Jährige sind in der Stadt rund 750 Frauen und Männer in der höchsten Priorität impfberechtigt. Allerdings haben die eine oder der andere – sofern sie sich um einen Impftermin bemüht haben – vielleicht die Erfahrung gemacht, dass es sehr schwer ist, einen Termin zu bekommen. „Daher freuen wir uns, dass wir ihnen ein zusätzliches Angebot machen können“, sagt die Rathauschefin. Neben den beiden zusätzlichen Schnellteststationen der örtlichen Apotheken sei das eine weitere Maßnahme, die helfen werde, die Pandemie in den Griff zu bekommen.

Diese Möglichkeit haben auch betagte Mitbürger aus anderen Kommunen im Kreis Böblingen, etwa in Gärtringen. „Wir haben alle Kommunen, die in Frage kommen, angeschrieben und den Bedarf abgefragt“, erläutert die Böblinger Landratsamt-Sprecherin Simone Hotz. Entsprechend der Nachfrage werden dann die Impftermine für eine Gemeinde in der Sindelfinger Messehalle reserviert.

Für die Rutesheimer gilt: Wer auf keiner Impfliste steht und noch keinen Termin hat und sich impfen lassen möchte, kann sich im Rathaus an Birgit Groth (Telefon 0 71 52 / 50 02 10 37) oder Sabine Reusch (Telefon 0 71 52 / 50 02 10 34) wenden. „Allerdings sind auch diese zusätzlichen Termine sehr begrenzt und leider mangels Impfstoff nicht ausreichend“, sagt der Erste Beigeordnete Martin Killinger. Wenn der Impfstoff dann auch einmal an die niedergelassenen Hausärzte gehe, hoffe man, dass sich die Situation weiter entspannen werde.

Lesen Sie hier: Rutesheim bekommt ein Drive-in-Testzentrum

Der Termin für die erste Impfung ist am Samstag, 3. April, der Termin für die Zweitimpfung ist am Donnerstag, 13. Mai. Deshalb werden die Impfberechtigten mit dem Schreiben aus dem Rathaus aufgefordert, mitzuteilen, wenn sie an diesen beiden Tagen in Sindelfingen geimpft werden möchten. Wenn jemand nicht mobil ist und einen Fahrdienst benötigt, sollte das bei dem Anruf gleich mitgeteilt werden, damit die Organisatoren planen können.

Strohgäu Leonberg Rutesheim Weil der Stadt Renningen Weissach Enzkreis-Gemeinden

Sonderthemen