Rutesheim Ein eigenes Zentrum für schnelle Tests

Von
Im Kirchsaal in der Schulstraße 3 in Rutesheim öffnet am 5. März ein lokales Corona-Schnelltestzentrum. Foto: Pixabay

Rutesheim - Ein eigenes, lokales Corona-Schnelltestzentrum öffnet am morgigen Freitag, 5. März, in Rutesheim seine Pforten. „Wir suchen stets nach neuen Möglichkeiten, diese schwierige Zeit für unsere Einwohner ein wenig leichter zu machen“, sagt die Bürgermeisterin Susanne Widmaier. „Mit dem privaten Pflegedienst von Winfried Albrecht ‚Zufrieden-Zuhaus’ haben wir einen lokalen Kooperationspartner mit ausgebildeten Fachkräften und mit dem Kirchsaal der evangelischen Johanneskirche geeignete Räumlichkeiten gefunden.“

Lob gibt es vom Ersten Beigeordneten Martin Killinger auch für den weiteren Kooperationspartner. „Der Kirchsaal in der Schulstraße 3 ist barrierefrei zugänglich und bietet sowohl Parkplätze als auch Rad-Abstellplätze direkt vor dem Eingang, er ist somit bestens geeignet.“ An vier aufeinanderfolgenden Wochenenden, beginnend am Freitag, können sich dort Rutesheimer Bürgerinnen und Bürger jeweils freitags von 16 bis 19 Uhr und samstags von 8 bis 11 Uhr kostenlos testen lassen. Nach den gerade neu eingeführten Vor-Ort-Testungen für das Betreuungspersonal an Schulen und in Kindertageseinrichtungen soll nun auch allen Rutesheimern ein niederschwelliges und kostenfreies Testangebot gemacht werden.

Schnelltest gibt in der Regel Sicherheit für 48 Stunden

„Auch bei einem negativem Testergebnis ist eine Ansteckung beim nächsten, näheren und längeren Kontakt mit einer Covid 19-positiven Person möglich. Die bekannten AHA-Regeln und das intensive richtige Lüften sind und bleiben unverändert wichtig“, erinnert Martin Killinger.

Der angebotene Schnelltest biete jedoch in der Regel für etwa 48 Stunden Sicherheit, wenn man jemanden zuhause oder im Pflegeheim besuchen will, sich aber Sorgen mache, ihn dem damit einhergehenden Infektionsrisiko auszusetzen. Zudem sei jede frühzeitig erkannte Infektion ein wichtiger Beitrag, Infektionsketten zu unterbrechen.

So funktioniert es

Eine Voranmeldung ist nicht notwendig und mitzubringen ist lediglich der Personalausweis. Voraussetzung für eine Testung ist Symptomlosigkeit. „Wer Symptome wie Fieber, trockenen Husten oder eine Störung des Geschmacks- oder Geruchssinns aufweist, bei dem ist ein Test im Schnelltestzentrum nicht möglich“, erläutert Killinger. In diesem Fall wird empfohlen, unverzüglich einen Arzt für den PCR-Test aufzusuchen. Auch bei einem positiven Ergebnis des Schnelltests muss dieses unverzüglich durch einen PCR-Test überprüft werden.

Strohgäu Leonberg Rutesheim Weil der Stadt Renningen Weissach Enzkreis-Gemeinden

Sonderthemen