Royals besuchen Insel Barry Prinz William und Herzogin Kate haben Spaß in Spielhalle

Von
Auf Barry Island informierte sich das Paar über die Situation der Tourismus-Branche – und durfte in der Spielhalle Bälle werfen. Foto: dpa/Ben Birchall

Cardiff/Barry - Sie sind das Vorzeigepaar der britischen Königsfamilie: Prinz William und Herzogin Kate haben am Mittwoch die Insel Barry im Süden Wales besucht und Eindruck hinterlassen. Während ihres Aufenthalts besichtigten sie die „Island Leisure Amusement“-Spielhalle, in der die britische Fernsehserie „Gavin & Spacey“ gedreht wurde. Wie das britische Nachrichtenportal BBC News berichtet, soll William die beliebte Serie selbst aber nie gesehen haben. Das royale Paar sprach vor Ort mit den Mitarbeitern der Spielhalle – anschließend nahmen William und Kate selbst die Bälle in die Hand.

Tourimus nach Corona

Mit den örtlichen Geschäftsinhabern auf der Insel unterhielten sich die Herzogin und der Herzog über die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf den Tourismussektor. Auch mit Bewohnern der Insel kamen sie ins Gespräch.

Im Mai hatten William und Kate mit Bewohnern eines Pflegeheims in Cardiff per Video-Übertragung Bingo gespielt. Den Besuch in Wales nutzte das Paar nun, um die Senioren im „Shire Hall Care Home“ persönlich kennenzulernen.

Farblich abgestimmter Mundschutz

Beide trugen im Gespräch mit Bewohnern, Angehörigen und Pflegekräften einen Mundschutz. Kate griff dabei wieder, passend zum floralen Kleid, auf ihre Gesichtsmaske in Blümchenoptik zurück, William trug eine blaue Maske passend zum Hemd. Beeindruckt habe den Herzog und die Herzogin auch, wie die Menschen in Cardiff mit der Situation kämpften, ihre Liebsten während des Lockdowns nicht besuchen zu können, berichtet BBC News.

Weitere Bilder des Besuchs in Wales sehen Sie in unserer Bildergalerie.

Strohgäu Leonberg Rutesheim Weil der Stadt Renningen Weissach Enzkreis-Gemeinden

Sonderthemen